Zwei mit Corona infizierte Holzwickeder gestorben

Pandemie

Dieser Dienstag hält in Sachen Corona für die Gemeinde Holzwickede keine guten Nachrichten bereit. Zwei Männer, die sich mit dem Virus infiziert hatten, sind gestorben.

Holzwickede

, 27.04.2021, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Acht neue Corona-Fälle meldete das Kreisgesundheitsamt am Dienstag für Holzwickede.

Acht neue Corona-Fälle meldete das Kreisgesundheitsamt am Dienstag für Holzwickede. © dpa

Traurige Nachrichten kommen an diesem Dienstag aus dem Gesundheitsamt. Wie die Behörde mitteilt, sind zwei in der Gemeinde Holzwickede lebende Männer gestorben, nachdem sie sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Laut Gesundheitsamt starb ein 93-Jähriger bereits am Sonntag, 18. April. Noch länger zurück liegt der Tod eines 56-Jährigen, der am 30. März den Kampf gegen Covid-19 verlor. Durch die beiden jetzt bekannt gewordenen Todesfälle hat sich deren Zahl seit dem Beginn der Pandemie auf 18 erhöht.

Am Dienstag meldete das Kreisgesundheitsamt für die Gemeinde acht neue Corona-Fälle. Nachdem schon am Montag 17 Neuinfektionen gemeldet worden waren, steigt die 7-Tage-Inzidenz nach Berechnungen dieser Redaktion auf 210,3. Damit liegt Holzwickede zwar noch unter dem Wert für den Kreis Unna (243,1), aber deutlich über dem des Landes NRW (186,6).

Zwar gelten auch fünf Menschen aus Holzwickede nach überstandenen Corona-Infektionen neu als genesen, die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist in der Gemeinde aber dennoch gestiegen. 112 Frauen und Männer aus Holzwickede sind akut mit dem Coronavirus infiziert. Im Kreis Unna hat nur Bönen (97) weniger aktive Fälle.

Seit Pandemiebeginn wurden aus Holzwickede 614 Corona-Infektionen bekannt, 484 von ihnen gelten als genesen.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Gastronomie in Corona-Zeiten
„Könnte heulen“: Freude über die Spargelsaison hält sich in den Schloßstuben in Grenzen