Dieser Fuchs wacht über Wulfen. Aber warum? © Guido Bludau
Mysteriös

Fuchs wacht auf dem Dach der Gesamtschul-Sporthalle über Wulfen

Ein Fuchs wacht über Wulfen-Barkenberg: Das ausgestopfte und präparierte Tier thront auf der Sporthalle der Gesamtschule Wulfen. Doch wie kommt es dahin?

Ein oder mehrere bislang unbekannte Witzbolde haben sich wohl schon vor einigen Wochen einen Scherz erlaubt und das ausgestopfte Präparat auf dem westlichen Teil des Flachdachs wind- und wetterfest mithilfe von Kabelbindern angebracht.

Aus der Entfernung betrachtet, könnte es sich auch um einen Wolf handeln. © Guido Bludau © Guido Bludau

Wer genau hinschaut, erkennt das Tier auch vom Boden aus ganz gut. Vom Boden aus betrachtet, hätte es sich auch um einen Wolf handeln können. Dies bestätigte ein Jäger auf Nachfrage aber nicht: Es ist wohl eindeutig ein Fuchs. Natürlich hätte ein Wolf besser zum Thema des Ortes gepasst, denn Wulfen hat einen Wolf im Wappen und üblicherweise trainiert und spielt hier in der Sporthalle der Wulfener Basketballverein.

Waren es Fans oder Mitglieder des BSV Wulfen?

Die Fans des BSV sprechen ja vom „Wolfsgebiet“ und nennen sich selbst „Wolfsrudel“. Christoph Winck, 1. Vorsitzender des BSV Wulfen, findet den Gedanken an einen Wolf auf dem Dach der Halle „ganz amüsant“. Er weist aber alle Vermutungen zurück, dass der BSV selbst oder seine Fans hinter der Aktion stecken könnten. Wie und warum ausgerechnet ein Fuchs auf dem Dach sitzt und herunterschaut, konnte bisher nicht geklärt werden.

Video

Fuchs wacht über Wulfen

Auch ein Hausmeister der Gesamtschule konnte die Frage nach dem Wie und Warum nicht aufklären. Viele Spaziergänger und Sportler haben den Fuchs auch schon entdeckt und finden die Aktion ganz witzig. Zwischenzeitlich soll auch schon mal ein Fuchs seitlich an der recht hohen Wand der Halle, an einem Blitzableiter, angebracht gewesen sein. Dieses Exemplar ist aber aktuell nicht mehr zu sehen.

Bei eBay sind solche präparierten Füchse übrigens schon für unter hundert Euro zu haben. Dies wird dem Unbekannten wohl die Sache wert sein, immerhin hat er für jede Menge Gesprächsstoff in Wulfen gesorgt.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt