Coronavirus

13 neue Coronafälle im Kreis Coesfeld – weiterer Todesfall in Nordkirchen

Im Kreis Coesfeld gab es am Freitag nur 13 neue Coronafälle zu verzeichnen. Eigentlich eine gute Nachricht - doch es kommt ein weiterer Todesfall für Nordkirchen hinzu.
13 neue Coronafälle gibt es im Kreis Coesfeld © Stefan Milk

So wenig Fälle hatte der Kreis Coesfeld schon lange nicht mehr. Am 20. Oktober war der Kreis mit zwölf neuen Fällen letztmals unter der jetzigen Marke von 13 Fällen. Danach ging es teilweise steil bergauf.

Trotzdem gibt es eine traurige Nachricht: „Eine ältere Person aus Nordkirchen ist an Corona verstorben“, teilt der Kreis mit. Die Zahl der Menschen aus dem Kreis Coesfeld, die infolge einer Erkrankung durch Covid-19 gestorben sind, steigt damit auf 28. Hinzu kommen vier weitere Todesfälle, bei denen Covid als Nebendiagnose gestellt wurde. Außerdem befinden sich nach wie vor viele Menschen im Krankenhaus: „In den Krankenhäusern werden 28 an Corona Infizierte behandelt. Sechs Erkrankte benötigen eine intensivmedizinische Versorgung“, so der Kreis.

Von den 13 neuen Fällen ist jeweils ein neuer der Stadt Olfen oder der Gemeinde Nordkirchen zuzurechnen. Olfen bleibt weiterhin an der Spitze im Kreis – sehr eindeutig mit insgesamt 82 Menschen, die als aktiv infiziert gelten. Danach folgt Lüdinghausen mit 46 aktiven Fällen. In Nordkirchen sind es aktuell 18 Menschen, die als aktiv infiziert gelten. Nur noch sehr wenige Infektionen gibt es mit jeweils zwei aktuell in Havixbeck und Billerbeck. Insgesamt sind es im Kreis 261 aktive Infektionen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.