Anmeldung für das Kita-Jahr 2021 in Nordkirchen hat begonnen

mlzKinderbetreuung

Viele Familien bekommen in diesen Tagen Post von der Gemeinde: Die Anmeldung für das nächste Kindergartenjahr hat begonnen. Coronabedingt gibt es dabei ein paar Veränderungen.

Nordkirchen

, 22.09.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Anmeldung für das Kita-Jahr 2021 ist gestartet. Eltern, deren Kinder im nächsten Jahr im Kindergarten-Alter sind, bekommen in diesen Tagen Post von der Gemeinde. Das sagt auf Anfrage Klara Döbbelin-Südfeld, Mitarbeiterin im Fachbereich Bürgerservice, Familie, Soziales der Gemeindeverwaltung.

Am vergangenen Freitag und am Montag (21.9.) seien die Anmeldekarten an die Eltern verschickt worden, ergänzt Döbbelin Südfeld. Über die Anmeldekarten fragt die Gemeinde ab, wie der tatsächliche Bedarf der Eltern aussieht und in welchen Einrichtungen sie ihre Kinder vorzugsweise anmelden wollen. Neben dem Erstwunsch können Eltern auch einen Zweitwunsch angeben. Bis zum 15. November (Sonntag) ist dann Zeit, die Anmeldekarten in der jeweiligen Wunschkita abzugeben.

Jetzt lesen

Damit beginnt für viele Eltern jetzt spätestens die Phase, in der sie sich genau über die Kindertageseinrichtungen in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle und deren jeweilige Angebote informieren werden. Das ist - coronabedingt - in diesem Jahr allerdings komplizierter, als normalerweise. Tage der offenen Tür hätten zwar auch früher nicht alle Einrichtungen veranstaltet, wie Klara Döbbelin-Südfeld erklärt. Solche Veranstaltungen seien jetzt aber gar nicht möglich. Vielmehr bitten die Einrichtungen, dass Eltern, die Bedarf haben, sich telefonisch dort melden, um Besuchs-, beziehungsweise Besichtigungstermine zu vereinbaren.

Neue Einrichtungen in Nordkirchen und Südkirchen

In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde Nordkirchen die Anzahl der Kitaplätze, vor allem in Nordkirchen und Südkirchen weiter ausgebaut. Der kontinuierlich steigende Bedarf, vor allem bei der Betreuung der Unter-Dreijährigen, hat die Gemeinde unter konstanten Handlungsdruck gesetzt. Nachdem in Nordkirchen 2019 mit der Kinderheilstätten-Kita am Streichelzoo an der Mühlenstraße eine komplett neue Einrichtung eröffnet hatte, hat auch in Südkirchen mit der Kita Hoppetosse, betrieben von der Jugendhilfe Werne, an der Oberstraße ein neuer Kindergarten eröffnet.

Jetzt lesen

Hinzu kommen mehrere Tagesmütter, Spielgruppen und ausgelagerte Betreuungsgruppen, vor allem im Ortsteil Nordkirchen. Aus dem aktuellen Kindergartenbedarfsplan des Kreisjugendamtes geht hervor, dass die Zahl der ein- bis sechsjährigen Kinder in Nordkirchen auch im Kindergartenjahr 2020/21 weiter ansteigt. Im Ortsteil Nordkirchen wachse dabei vor allem die Zahl der Unter-Dreijährigen und in Südkirchen die der Über-Dreijährigen. Lediglich in Capelle seien die Kinderzahlen „im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken“, stellt das Kreisjugendamt fest.

Zur Anmeldequote für das laufende Kindergartenjahr 2020/2021 schreibt der Kreis: „Die Anmeldequote für über Dreijährige liegt bei 95,70 Prozent und die Anmeldequote für unter Dreijährige liegt mit 47,64 Prozent unter dem enorm hohen Wert des Vorjahres von 50,96 Prozent“.

Klara Döbbelin-Südfeld sagt mit Blick auf das kommende Kindergartenjahr, dass Nachfrage und Angebot „im Moment passen“. Der Bedarf sei aber nach wie vor groß.

Lesen Sie jetzt