ARD strahlt bald Film aus, für den am Schloss Nordkirchen gedreht wurde

Schloss als Filmkulisse

Ende Mai 2019 diente das Schloss Nordkirchen wieder als Filmkulisse für einen Fernsehfilm. In wenigen Tagen ist der fertige Film im Fernsehen zu sehen.

Nordkirchen

, 11.01.2020, 10:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
ARD strahlt bald Film aus, für den am Schloss Nordkirchen gedreht wurde

Das Schloss Nordkirchen war schon mehrmals Schauplatz verschiedener Filme und Werbespots. 2015 wurde dort ein Teil des Films "Smaragdgrün" gedreht. © Sebastian Reith (Archiv)

Das Schloss Nordkirchen ist am 15. Januar (Mittwoch) zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) im Fernsehen zu sehen. In der ARD-Produktion „Das Geheimnis der Freiheit“ mit Sven-Eric Brechtolf (Berthold Beitz) und Edgar Selge (Golo Mann) dient das Schloss als Kulisse für die Geschichte, die sich um die Unternehmerfamilie Krupp dreht.

Im Frühling 2019 wurde dafür an drei Tagen rund um das Schloss Nordkirchen gedreht. Für den Film, der damals noch den Titel „Berthold Beitz - ein unruhiges Leben“ trug, stellte das Schloss die bekannte Villa Hügel, das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Familie Krupp in Essen dar.

Jetzt lesen

In dieser Rolle hat sich das Schloss Nordkirchen bewährt: Schon vor über zehn Jahren wurde der dreiteilige Historien-Fernsehfilm „Krupp - eine deutsche Familie“ in Nordkirchen gedreht.

„Das Geheimnis der Freiheit“ spielt im Jahr 1973 und dreht sich um Berhold Beitz, der zu diesem Zeitpunkt bereits seit 20 Jahren die Geschicke von Krupp lenkt. „Er weiß, das wichtigste Kapital des Unternehmens ist sein guter Name. Deshalb entscheidet er sich zu einem ungewöhnlichen Schritt. Er beauftragt den Historiker Golo Mann, ein Buch über Krupp zu schreiben“, schreibt ARD Degeto in der Beschreibung des TV-Dramas.

Neben Nordkirchen und anderen Schauplätzen in NRW wurde auch in Mecklenburg-Vorpommern und Österreich gedreht.

Spezielle Schlossführung zum Thema Film

  • Am Schloss Nordkirchen gibt es eine Themenführung zu Film- und Fernsehproduktionen: Birgit Beisch bietet in ihrem neuen Programm unter dem Titel „FILMTOUR“ eine Erlebnistour im Schlosspark an.
  • Dabei geht es auf Zeitreise mit Gwendolyn und Gideon, der Industriebaronin Bertha Krupp oder der Malerin Paula Modersohn-Becker.
  • Dauer der Führung ca. 90 Minuten Ganzjährig buchbar. 5 Euro pro Person. Buchbar für Gruppen ab zehn Personen.
  • Info und Buchung über: schloss@nordkirchen.net oder www.schloss.nordkirchen.net
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt