Bahn-Bauarbeiten zwischen Münster und Dortmund: Eurobahn liefert Infos zum Ersatzverkehr

Bauarbeiten

In genau einem Monat starten die großen Bauarbeiten zwischen Münster und Dortmund. Eurobahn Betreiber Keolis gibt erste Informationen zum Schienenersatzverkehr bekannt.

Capelle, Werne, Lünen

, 06.12.2019, 11:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Durch die Bauarbeiten sind die Bahnhöfe in Capelle und Werne vom Bahnverkehr abgeschnitten.

Durch die Bauarbeiten sind die Bahnhöfe in Capelle und Werne vom Bahnverkehr abgeschnitten. © Sabine Geschwinder

Lange angekündigt sind die Arbeiten bereits, lange dauern werden sie allerdings auch. Vom 6. Januar bis zum 12. August 2020 führt DB Netz notwendige Sanierungsarbeiten am Bahndamm zwischen Münster und Lünen durch. An diesem Freitag treffen sich die die Bürgermeister der betroffenen Städte zum Bahngipfel in Münster. Erste Infos zu der Sperrung un dem Schienenersatzverkehr gibt nun der Eurobahn-Betreiber Keolis bekannt.

Zwischen Davensberg und Lünen Hbf ist in dem Zeitraum kein Zugverkehr möglich. Capelle, Ascheberg und Werne sind also komplett vom Zugverkehr abgeschnitten.

Planmäßiger Verkehr zwischen Lünen und Dortmund

„Die Züge der Linie RB 50 verkehren, von leichten Fahrzeitänderungen abgesehen, planmäßig zwischen Münster Hbf und Davensberg sowie zwischen Lünen Hbf und Dortmund Hbf“, kündigt der Eurobahn-Betreiber zudem an.

Laut Keolis gibt es verschiedene Linie des Schienenersatzverkehrs. So gibt es einen Express-Bus, der zwischen Davensberg über Werne Stadthaus zum Bahnhof Werne fährt und zwei weitere Linie. Eine Linie führt von Davensberg, mit Zwischenhalten in Ascheberg und Nordkirchen nach Selm, mit Anschluss an die RB 51 Richtung Lünen Hbf. Die andere Linie fährt alle Unterwegshalte der Linie RB 50 an. Zusätzlich werden ortsnahe Haltestellen in Ascheberg, Capelle und Werne angefahren.

Der detaillierte Plan kann auf der Seite der Eurobahn aufgerufen werden.

Lesen Sie jetzt