Bedarf an Kinderbetreuung in Nordkirchen gedeckt

Genug Plätze zur Verfügung

Exakt 376 Kinder bis sechs Jahren sind in Nordkirchen gemeldet: Zwar gibt es nicht genug Betreuungsplätze für jedes von ihnen - aber dennoch mehr Plätze als gebraucht werden. Jedes Kind, das betreut werden soll, wird in diesem Sommer auch aufgenommen. Wir erklären die wichtigsten Zahlen.

NORDKIRCHEN

, 05.03.2015, 06:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwar stehen nur für rund 45 Prozent der Unter-Dreijährigen Betreuungsplätze zur Verfügung - allerdings wollen auch nur 43 Prozent von ihnen überhaupt einen Platz bekommen. Bei den älteren Kindern stehen sogar mehr Plätze zur Verfügung, als es überhaupt Kinder in Nordkirchen gibt.  

 

Johanna Dülker vom Jugendamt des Kreises Coesfeld legte die aktuellen Anmeldungs- und Planungszahlen dem Ausschuss für Familie, Schule und Sport vor. Daraus geht hervor, dass die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr gesamt gestiegen sind. „Nordkirchen wird für alle Kinder in allen Altersstufen Plätze anbieten können“, berichtete Dülker den Ausschussmitgliedern. Auf die Quote, fügte Bürgermeister Dietmar Bergmann hinzu, könne Nordkirchen stolz sein. Das zusätzliche Betreuungsangebot schlägt mit knapp 600 000 Euro zu Buche.

 

Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr verzeichnete der Kreis eine große Betreuungsplatz-Nachfrage, was sich hauptsächlich darauf zurückführen ließ, dass viele Familien in die Gemeinde zogen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt