Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Ein neuer Fall in Nordkirchen, sechs in Olfen

Sechs neue bestätigte Coronafälle gibt es am Mittwoch (9. Dezember) in Olfen. Auch in Nordkirchen ist ein weiterer Fall dazugekommen.
Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld steigen weiter. © picture alliance/dpa

Die Zahlen im Kreis Coesfeld steigen weiter an: 29 neue bestätigte Fälle hat das Gesundheitsamt am Mittwoch (9. Dezember) für den gesamten Landkreis gemeldet. Die neuen Fälle teilen sich wie folgt auf die Kommunen im Kreis auf: Ascheberg (2), Billerbeck (1), Coesfeld (6), Dülmen (6), Lüdinghausen (5), Nordkirchen (1), Nottuln (2) und Olfen (6).

Olfen bleibt damit die Stadt, in der es aktuell die meisten Infizierten gibt: 51 Menschen aus Olfen sind derzeit mit dem Coronavirus angesteckt. Insgesamt hat es in Olfen seit Beginn der Pandemie 253 bestätigte Fälle gegeben. 199 davon gelten als gesundet. Drei Todesfälle hat es in Olfen außerdem schon gegeben, die in Zusammenhang mit dem Virus stehen.

In Nordkirchen sind derzeit laut Homepage des Kreises neuen Menschen aktiv mit Corona Infiziert.

Die Gesamtzahl aller positiv auf Corona Getesteten steigt im Kreis Coesfeld auf 2316. Als gesundet meldet die Gesundheitsbehörde 2068 Menschen. Aktuell infiziert sind 219 Personen. 24 Menschen aus dem Kreisgebiet werden in Krankenhäusern behandelt, sechs von diesen benötigen eine intensivmedizinische Versorgung. „Durch eine Systemumstellung im Gesundheitsamt können zurzeit keine Summen über die in häuslicher Quarantäne befindlichen Personen genannt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises außerdem.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt