Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Sechs neue Fälle am Freitag

Die Zahl der neuen Infektionen steigt am Freitag im Kreis Coesfeld um sechs an. In Olfen und Nordkirchen gab es keine neuen Fälle. Die Zahl der aktiven Infektionen sinkt wieder.
Sechs neue Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zum Ende der Woche sind die Infektionen im Kreis Coesfeld etwas rückläufig: Sechs neue Infektionen mit dem Coronavirus sind nachgewiesen worden, wie das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld am Freitag (24.9.) mitteilt.

Davon entfällt kein einziger Fall auf Olfen oder Nordkirchen. In Nordkirchen bleibt es somit bei den 248 Fällen seit Beginn der Pandemie. Allerdings gelten hier im Vergleich zum Vortag zwei Personen mehr als wieder genesen. Die Zahl der aktiven Fälle fällt somit auf vier.

Zahl der aktiven Infektionen sinkt kreisweit

Genauso viele Menschen gelten auch in Olfen aktuell als aktiv infiziert. Das ist keine Veränderung gegenüber dem Vortag. In der Steverstadt hatten sich seit Beginn der Pandemie 450 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Kreisweit sinkt die Zahl der aktiven Infektionen ebenfalls leicht, auf nun 192. Die meisten aktiven Infektionen hat aktuell Coesfeld mit 40. Im Inzidenzzahlen-Vergleich liegt der Kreis Coesfeld allerdings nicht mehr ganz vorne. Mit einem Wert von 40,8, schafft er es am Freitag nicht mehr ganz in die Top-10 der niedrigsten Werte.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.