Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Zwei neue Fälle am Mittwoch

Die Zahl der Neuinfektionen bleibt weiterhin gering. Nur zwei neue Infektionen kommen am Mittwoch im Kreis Coesfeld hinzu.
Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Dienstag zwei Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa

Olfen ist aktuell die Stadt im Kreis Coesfeld, die die meisten aktiven Corona-Fälle hat. Grund zur Beunruhigung ist das aber trotzdem nicht, denn die Fallzahlen bleiben weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. Nur neun aktive Fälle gibt es in Olfen. Drei andere Kommunen kommen auf acht aktive Fälle. Das andere Ende der Skala ist Nordkirchen: Hier gibt es inzwischen keinen einzigen aktiven Fall mehr.

Weder für Olfen, noch für Nordkirchen kommen am Mittwoch, 9. Juni, neue Fälle hinzu. In Olfen bleibt es bei bislang 429 Fällen seit Beginn der Pandemie, in Nordkirchen bei 232 Fällen.

Kreisweit gibt es zwei neue Fälle, beide sind in Dülmen nachgewiesen worden. Die Zahl der aktiven Fälle ist auch kreisweit weiter im Sinkflug. Nur noch 57 Personen gelten als aktiv infiziert im Kreis. Vor einem Monat waren es noch rund 100 Personen gewesen.

Entsprechend gelten im Kreis Coesfeld folgende Regeln:

  • Private Veranstaltungen (außer Partys): Außen bis zu 250 Gäste ohne Test, innen bis zu 100 mit Test
  • Partys: Außen bis zu 100 Gäste, innen bis zu 50 Gäste - jeweils mit Test und Abstand
  • Einkaufen: Keine Termine und keine Tests notwendig, die Kundenzahl ist begrenzt auf eine Person pro 10 Quadratmeter.
  • Kultur: Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1000 Personen sind wieder möglich - Voraussetzung Sitzplan und negativer Test
  • Kinder- und Jugendarbeit: Gruppenarbeit innen 30, außen 50 junge Menschen - ohne Altersbegrenzung, ohne Test
  • Sport: Kontaktsport außen und innen mit bis zu 100 Personen (mit Test) - sinkt die Landesinzidenz auf 35 und niedriger, entfällt die Testpflicht für den Innensport
  • Clubs und Discos mit Außenbereichen: Bis zu 100 Besucher (mit Test)
  • Weitere Lockerungen sind zum 1. September geplant, dann werden Volks- und Schützenfeste sowie Stadtfeste mit bis zu 1000 Besuchern möglich.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt