Corona-Update für den Kreis Coesfeld: 57 neue Fälle, ein weiterer Todesfall

Coronavirus

Ein Mensch aus Coesfeld ist an Corona gestorben. Das hat der Kreis am Mittwoch (23. Dezember) bekanntgegeben. Außerdem sind die Fallzahlen weiter gestiegen. Auch in Olfen.

Olfen, Nordkirchen

, 23.12.2020, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
57 Corona-Neuinfektionen hat es am Mittwoch im Kreis Coesfeld gegeben.

57 Corona-Neuinfektionen hat es am Mittwoch im Kreis Coesfeld gegeben. © picture alliance/dpa

Am Tag vor Heiligabend meldet das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld 57 neue Coronainfektionen. Auch Fälle aus Olfen sind dabei: Sechs Menschen mehr als am Tag zuvor haben sich in der Steverstadt mit dem Virus angesteckt. Die anderen Fälle teilen sich folgendermaßen auf die Orte im Kreis auf: Ascheberg (5), Billerbeck (1), Coesfeld (14), Dülmen (12), Havixbeck (3), Lüdinghausen (5), Nottuln (3), Rosendahl (1) und Senden (7). In Nordkirchen sind keine Neuinfektionen zur Statistik dazugekommen.

Leider ist aber am Mittwoch (23. Dezember) auch eine weiterer Todesfall im Kreis Coesfeld bekannt geworden. „Eine betagte Person aus Coesfeld ist an Corona verstorben; damit haben insgesamt 35 Menschen wegen der Virusinfektion ihr Leben verloren. Sein Beileid an alle Angehörigen von Verstorbenen sendet der Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Kreises.

In Olfen sind derzeit 40 Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert, in Nordkirchen sind es nur noch sechs.

Der Inzidenzwert für den Kreis Coesfeld wir vom Landeszentrum Gesundheit am 23. Dezember mit dem Wert von 134,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen angegeben.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt