Coronavirus

Corona-Update für den Kreis Coesfeld: 82 neue Fälle, ein Todesfall

Im Kreis Coesfeld sind über das Wochenende und am Montag 82 neue bestätigte Coronafälle zur Statistik dazugekommen. Auch ein weiterer Todesfall wurde gemeldet.
Im Kreis Coesfeld wurde einen weiterer Corona-Todesfall gemeldet. © picture alliance/dpa

Keine gute Nachrichten aus dem Kreis Coesfeld: Über das Wochenende wurde ein Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. „Eine betagte Person aus Dülmen ist infolge einer Corona-Infektion verstorben. Damit stieg die Zahl der an Corona verstorben Menschen auf insgesamt 30“, erklärt der Kreis Coesfeld in einer Pressemitteilung.

Außerdem sind viele neue bestätigte Fälle zur Kreis-Statistik dazugekommen: „Aus Ascheberg (12), Billerbeck (4), Coesfeld (15), Dülmen (13), Havixbeck (2), Lüdinghausen (8), Nordkirchen (6), Nottuln (9), Olfen (4), Rosendahl (6) und Senden (3) meldet das Kreisgesundheitsamt 82 neue und diffus verteilte positive Corona-Befunde. Insgesamt steigt die Zahl der nachgewiesenen Infektionen im Kreis Coesfeld auf 2485 Fälle. Als Gesundet gibt die Gesundheitsbehörde 2153 Personen an. Aktiv mit Corona infiziert sind 302 Menschen. Den 7-Tage-Inzidenzwert mit Stand 14.12.20, 0.00 Uhr, gibt das Robert-Koch-Institut mit 74,3 an“, heißt es in der Pressemitteilung.

Olfen bleibt nach wie vor die Stadt im Kreis, in der es gerade die meisten aktuellen Fälle gibt: Nur noch knapp liegt die Steverstadt mit 54 gerade aktiven Fällen an der Spitze. Die Stadt Coesfeld mit 53 Fällen liegt dich dahinter.

In den Krankenhäusern ist über das Wochenende die Zahl der Covid-19-Patienten auf 36 gestiegen. Drei von diesen Personen aus dem Kreisgebiet werden intensivmedizinisch behandelt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt