16 neue Infektionen im Kreis Coesfeld - auch in Nordkirchen und Olfen

Coronavirus

Der Freitag bringt 16 neue Infektionen im Kreis Coesfeld - auch in Olfen und Nordkirchen gibt es neue Fälle. Einen neuen Todesfall gibt es nicht.

Nordkirchen, Olfen, Herbern

, 27.11.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
16 neue Coronafälle gibt es im Kreis Coesfeld.

16 neue Coronafälle gibt es im Kreis Coesfeld. © picture alliance/dpa

Die geringste Zahl an Neuinfektionen der Woche gibt es an diesem Freitag im Kreis Coesfeld. Nur 16 neue Infektionen hat das Gesundheitsamt zu bestätigen. Davon kommen vier Fälle aus Nordkirchen, in Olfen gibt es zwei neue Fälle. Seit dem ersten Ausbruch des Coronavirus kommt Olfen nun auf glatt 200 Fälle, in Nordkirchen sind es 113. Kreisweit haben sich bislang 2061 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Besonders für Olfen war es eine turbulente Woche, viele Neuinfektionen hatte die Steverstadt zu verzeichnen, besonders aus dem Bereich des St. Vitus Stiftes. Sowohl in Nordkirchen als auch in Olfen gab es diese Woche jeweils den ersten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen. Insgesamt gibt es nun 26 Todesfälle, bei denen eine Covid-19-Erkrankung ursächlich war sowie vier Menschen, bei denen Covid eine Nebendiagnose, die Todesursache aber eine andere war.

Mit nach wie vor 51 aktiven Fällen führt Olfen die Tabelle mit den meisten aktiven Infektionen im Kreis an. In Nordkirchen sind es 29, die wenigsten hat Billerbeck mit fünf.

Lesen Sie jetzt