45 neue Coronafälle im Kreis - Olfen führt die Statistik nicht mehr an

Coronavirus

45 neue Coronafälle gibt es am Dienstag im Kreis Coesfeld. Auch für Olfen sind neue Fälle gemeldet worden, die Kreistatistik der aktiven Fälle führt die Stadt aber nicht mehr an.

Olfen, Nordkirchen

, 15.12.2020, 18:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
45 neue Coronafälle gibt es im Kreis.

45 neue Coronafälle gibt es im Kreis. © dpa

Die neuen Zahlen für den Dienstag bringen schonmal keine zu schlechte Nachricht: einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus gibt es nicht, es bleibt bei 30 Todesfällen mit Hauptursache Covid-19 sowie vier Fällen bei denen Covid einen Nebendiagnose war.

Dennoch verzeichnet der Kreis vergleichsweise viele Neuinfektionen für einen Tag, insgesamt 45 sind es. In Olfen kommen zwei hinzu, hier gibt es nun insgesamt 272 Fälle seit dem ersten Auftreten des Coronavirus. In Nordkirchen bleibt es bei der Zahl vom Montag: 129.

Olfen ist nun erstmals seit Wochen auch nicht mehr die Nummer eins im Kreis, wenn es um aktive Fälle geht. Die Steverstadt hat nun nun noch 43 Fälle, Coesfeld liegt mit 63 nun deutlich vorne. Nordkirchen hat noch sieben aktive Coronafälle, kreisweit sind es 290. Insgesamt gab es im Kreis seit dem ersten Auftreten des Coronavirus 2530 Fälle.

Lesen Sie jetzt