59 Coronafälle im Kreis Coesfeld - elf neue in Nordkirchen

Coronavirus

Über das Wochenende und den Montag hat das Gesundheitsamt im Kreis wieder viele neue Coronainfektionen nachgewiesen. Auch in Olfen - und besonders in Nordkirchen gibt es neue Infektionen.

Olfen, Nordkirchen, Herbern

, 16.11.2020, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreis Coesfeld gibt es 59 neue Corona-Fälle.

Im Kreis Coesfeld gibt es 59 neue Corona-Fälle. © dpa

59 neue Coronafälle sind am Wochenende und am Montag im Kreis Coesfeld nachgewiesen worden. Das ist der zweithöchste Wert, den der Kreis in der zweiten Coronwelle im Herbst zu verzeichnen hatte. Den bisherigen Höchstwert erreichte er am 2.11 mit 71 Fällen. In beiden Fällen handelte es sich jedoch um einen Montag, das heißt: Hier sind die Infektionszahlen von drei Tagen zusammengenommen. Im Vergleich zur Vorwoche kommt der Kreis damit auf vier Coronafälle mehr als am vergangenen Montag.

Auch in Nordkirchen und Olfen gibt es einige Neuinfektionen zu verzeichnen. In Olfen sind das sechs und in Nordkirchen elf. Damit gibt es in Olfen nun insgesamt 148 Fälle, in Nordkirchen nun glatte 80. Als aktiv infiziert gelten in Olfen gerade 33 Menschen, in Nordkirchen 16. Damit ist Olfen aktuell weiterhin die am stärksten betroffene Kommune im Kreis Coesfeld. Einen genauen Auslöser, für die vielen Fälle in Olfen gäbe es aber nicht, hatte Ordnungsamtsleiter Thorsten Cornels unserer Redaktion bereits in der vergangenen Woche gesagt.

Kreisweit gibt es aktuell 199 aktive Infizierungen. Seit Beginn der Pandemie haben sich 1777 Menschen infiziert, 1556 gelten inzwischen als wieder genesen. Der Inzidenzwert (also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in der vergangenen Woche) liegt - Stand 16. November - bei 85,7.

Lesen Sie jetzt