Coronavirus im Kreis Coesfeld: Nur eine Neuinfektion am Mittwoch

Coronavirus

Die Neuinfizierung mit dem Coronavirus steigen. Aber nur noch sehr langsam. Am Mittwoch hat der Kreis Coesfeld eine neue Infektion zu vermelden.

Nordkirchen, Olfen, Herbern

, 08.07.2020, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Corona-Neuinfektionen halten sich im Kreis Coesfeld auch weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Nur eine neue Infektion hat der Kreis am Mittwoch zu vermelden. Damit sind aktuell insgesamt neun Menschen im Kreis aktiv infiziert.

Drei von ihnen kommen aus Dülmen, zwei aus Coesfeld, jeweils eine Person aus Lüdinghausen, Rosendahl und Senden. Insgesamt zählt der Kreis seit dem ersten Ausbruch der Pandemie nun 880 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. 850 Menschen sind schon wieder gesund. 21 Menschen sind an der Erkrankung Covid-19 gestorben.

In Olfen und Nordkirchen halten sich die Zahlen ebenfalls konstant. In Olfen gab es zuletzt vor rund einer Woche am 2. Juli eine neue Infektion. Diese Person gilt aktuell auch noch als aktiv infiziert. Insgesamt hatten sich 28 Menschen in Olfen mit dem Coronavirus infiziert.

In Nordkirchen sind es insgesamt 21 Menschen, die sich infiziert hatten. Sie sind allerdings alle wieder gesund. Den letzten Coronafall gab es in der Schlossgemeinde vor rund einem Monat: am 12. Juni.

Lesen Sie jetzt