Kreis Coesfeld meldet am Dienstag nur neun neue Infektionen

Coronavirus

Nach hohen Zahlen bei den Neu-Infektionen hat der Kreis Coesfeld am Dienstag einen deutlich geringeren Anstieg zu verzeichnen, als noch in den Tagen zuvor.

Nordkirchen, Herbern, Olfen

, 12.05.2020, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Kreis Coesfeld sind am Dienstag neun neue Infektionen mit dem Coronavirus durch das Gesundheitsamt bestätigt worden. Das ist der niedrigste Wert an Neuinfektionen innerhalb der vergangenen Woche.

Erstmals am Montag, 4. Mai, hatte der Kreis Coesfeld außergewöhnlich viele Neuinfektionen gemeldet. 51 waren es damals. Der Kreis hatte schon zu diesem Zeitpunk das Unternehmen Westfleisch in Zusammenhang mit den Infektionen gebracht und weitere Tests angeordnet.

Jetzt lesen

Kurz darauf überschritt der Kreis den neuen Corona-Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage. Laut Robert-Koch-Institut liegt der Wert am Dienstag bei 103,2 und damit mehr als das doppelte über der festgelegten Grenze. Inzwischen sind allerdings fast alle Mitarbeiter des Unternehmens Westfleisch in Coesfeld getestet worden.

Insgesamt kommt der Kreis Coesfeld am Dienstag auf 814 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Für Olfen und Nordkirchen sind erneut keine neuen Infektionen hinzu gekommen. Hier bleibt es wie gehabt bei 20 Fällen in Nordkirchen und 22 Fällen in Olfen. In Olfen sind nur noch zwei Menschen aktiv infiziert, in Nordkirchen sind alle vormals Infizierten wieder gesund.

Lesen Sie jetzt