Darum hat Musik in Capelle eine besondere Bedeutung

mlzOffenes Singen

100-Jähriges feiert der Männergesangverein (MGV) Cäcilia Capelle in diesem Jahr. Eine der Jubiläumsveranstaltungen lief am Samstag, 7. September. Quasi als Geschenk der Sänger für den Ort.

Capelle

, 08.09.2019, 11:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr zählte auch das „offene Singen“ auf dem Schulhof Capelle am Samstag. Mit zeitgemäßem Repertoire eröffnete der Chor unter der Leitung von Hans W. Schumacher das Programm. Lieder von Reinhard Mey, Herbert Grönemeyer und den Toten Hosen kennen alle.

Es ist eine Mischung, die auch jüngere Zeitgenossen ansprechend finden mögen. Aber mit Nachwuchs haben die Capeller kein Problem. Theo Nägeler ist dabei mit 85 Jahren der „dienstälteste“ Sänger. „Ich habe mittlerweile zehn Chorleiter verschlissen“, verriet er grinsend. Ob er „Schumi“ schaffen würde, das konnte er nicht sagen.

Darum hat Musik in Capelle eine besondere Bedeutung

Das offene Singen auf dem Capeller Schulhof vereinte verschiedene Chöre. © Antje Pflips

60 Sänger und über 200 fördernde Mitglieder sorgen dafür, dass weltliche und kirchliche Auftritte immer zu einem Erlebnis werden. Den Comeback-Chor Capelle, der nach ihrem Auftritt folgte, verstärkten einige Sänger noch beim ersten Beitrag. Der zweite, vielstimmige Vortrag „Angels“ von Robbie Williams war dann wieder eine ganz eigene Darbietung der Sängerinnen.

Eimn herzliches Wiedersehen

Darauf folgten noch die Chöre „Mein Chor“ aus Nordkirchen, MGV Harmonie Nordkirchen und MGV Cäcilia Rhade. Der Chorleiter Franz-Josef Bieling war übrigens ehemals Chorleiter bei den Capeller Sängern. Da war das Wiedersehen umso herzlicher.

Das Bläsercorps Werne sorgte für Abwechslung mit instrumentalen Beiträgen. „Wir haben seit Jahren viele gemeinsame Auftritte mit dem MGV“, erzählte Achim Thiele, Vorsitzender. Mitglieder des MGV Cäcilia Capelle seien auch gleichzeitig Mitglied im Bläsercorps. Das feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum. Dazu gibt es am 16. November, zusammen mit dem MGV Cäcilia, ein Konzert im Kolpinghaus Werne.

Besucher sangen kräftig mit

Jeder Chor hatte seinen eigenen Charme, der für jeden Gast etwas zu bieten hatte. Wohlbehütet saßen die Besucher unter Zelten und genossen die Beiträge. Zum Ende durften sie dann auch kräftig mitsingen.

Darum hat Musik in Capelle eine besondere Bedeutung

Die Besucher durften mitsingen undgenossen den Tag. © Antje Pflips

Für Hubert Kersting, 1. Vorsitzender des Heimatvereins, ist die „Musik und der Gesang der Vereine“ eine gelungene Sache. Auch das gemeinsame Singen fand er wunderbar. Die Gemeinschaft war auch Toni Ringelkamp wichtig: „Alle kommen hier zusammen. Das finde ich richtig gut“.

Da konnte ihr Helga Weidemann nur zustimmen: „Am schönsten ist die Gemeinschaft“. Beide freuten sich, dass an diesem Tag Jung und Alt zusammenkamen und für jeden etwas dabei war. Chöre, die gerade nicht an der Reihe waren, hörten den anderen zu oder nutzten die Zeit, um etwas am Imbiss oder am Stand für internationale Spezialitäten zu essen oder, um die Kehle zu ölen.

Mit Hüpfburg, Torwandschießen, Nagelbalken, Kinderschminken und Luftballonaktion wurden die Kinder beschäftigt.

Lesen Sie jetzt