Das Tierheim Lüdinghausen muss ausziehen

Mietvertrag gekündigt

Bis Mitte des Jahres ist noch Zeit, dann müssen die Tierfreunde Lüdinghausen ihre aktuelle Bleibe verlassen. Finden sie keinen neuen Standort, müssen über 45 Tiere auf andere Einrichtungen verteilt werden. Deshalb sucht das Tierheim dringend nach einem neuen Gelände. Einzige Voraussetzung: Groß muss es sein.

Lüdinghausen

, 17.02.2016, 05:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Tierfreunde Lüdinghausen müssen bis zum 30. Juni das Gelände in Bechtrup verlassen. Sie haben wegen Eigenbedarf des Vermieters die Kündigung erhalten. „Es war schon ein kleiner Schock, als wir im Dezember die Kündigung erhalten haben“, so Tierfreunde-Vorsitzende Maria Eichel in einem Gespräch mit unserer Redaktion.

Der Vertrag habe sich immer um ein Jahr verlängert, doch nun flatterte die Kündigung ins Haus. Das Wohnhaus auf dem Gelände hat das Ehepaar Eichel bereits im November verlassen. Denn auch das Ehepaar hat eine fristgemäße Kündigung erhalten. Jetzt suchen sie eine neue Bleibe für die Tierfreunde.

Neues Grundstück kann auch auf Gelände der Nachbarstädte liegen

„Es muss ein Gelände von einer Größe von rund 10.000 Quadratmetern im Außenbereich sein.“ Und es müsse nicht zwingend in Lüdinghausen sein. Auch Gelände in den Nachbarstädten würden die Tierfreunde gerne nutzen. Eichel: „Wir möchten aber schon im Südkreis bleiben.“ Es könne sich auch um eine unbebaute Ackerfläche handeln. Dann werde man versuchen, eine Baugenehmigung zum Beispiel zur Aufstellung von Containern zu erhalten.

15 Jahre gibt es die Tierfreunde in Lüdinghausen. Und seit der Gründung befindet sich das Gelände in Bechtrup. Zurzeit sind dort 25 Katzen, acht Hunde und 13 Kleintiere wie Kaninchen untergebracht. „Ich möchte noch nicht daran denken, dass wir bis zum 30. Juni kein neues Gelände haben.“ Denn dann müssten die Tiere an anderen Stellen untergebracht werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt