Die Bauarbeiten auf der K15 dauern länger

Straße zwischen Ascheberg und Capelle

Die Ascheberger Straße/ Mühlenstraße (K15) bekommt eine breitere Fahrbahn. Ursprünglich sollte die Straße zwischen Capelle und Ascheberg in zwei Wochen wieder frei sein, doch nun werden die Bauarbeiten länger dauern. Aus zwei Gründen.

Nordkirchen

, 02.06.2014, 15:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Straße zwischen Capelle und Ascheberg ist zurzeit gesperrt. Dort wird die Fahrbahn verbreitert.

Die Straße zwischen Capelle und Ascheberg ist zurzeit gesperrt. Dort wird die Fahrbahn verbreitert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So laufen die Arbeiten auf der K15 zwischen Ascheberg und Capelle

Die Fahrbahn der K15 zwischen Capelle und Ascheberg wird zurzeit verbreitert. Wir haben uns ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten gemacht.
02.06.2014
/
Die Straße zwischen Capelle und Ascheberg ist zurzeit gesperrt. Dort wird die Fahrbahn verbreitert.© Foto: Malte Woesmann
Die Bauarbeiter an der K15 sind am Montag mit dem Auskoffern der Seitenränder beschäftigt.© Foto: Jessica Bader
Für 383.000 Euro wird die Straße zwischen Capelle und Ascheberg verbreitert.© Foto: Jessica Bader
Statt drei Meter soll die Fahrbahn ab Ende Juni 3,5 Meter breit sein.© Foto: Jessica Bader
Der starke Regen hat die Bauarbeiter in der letzten Mai-Woche ausgebremst. Nun soll die Straße Ende Juni fertig sein.© Foto: Jessica Bader
An den Seiten schaffen die Bauarbeiter mit einer Schotterschicht eine stabile Schicht für die neue Asphaltdecke.© Foto: Jessica Bader
An der K 15 entstehen zudem neun Ausweichbuchten. Sie sind bereits angelegt, müssen aber noch asphaltiert werden.© Foto: Jessica Bader
Neun Ausweichbuchten legen die Bauarbeiter an.© Foto: Jessica Bader
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So laufen die Arbeiten auf der K15 zwischen Ascheberg und Capelle

Die Fahrbahn der K15 zwischen Capelle und Ascheberg wird zurzeit verbreitert. Wir haben uns ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten gemacht.
02.06.2014
/
Die Straße zwischen Capelle und Ascheberg ist zurzeit gesperrt. Dort wird die Fahrbahn verbreitert.© Foto: Malte Woesmann
Die Bauarbeiter an der K15 sind am Montag mit dem Auskoffern der Seitenränder beschäftigt.© Foto: Jessica Bader
Für 383.000 Euro wird die Straße zwischen Capelle und Ascheberg verbreitert.© Foto: Jessica Bader
Statt drei Meter soll die Fahrbahn ab Ende Juni 3,5 Meter breit sein.© Foto: Jessica Bader
Der starke Regen hat die Bauarbeiter in der letzten Mai-Woche ausgebremst. Nun soll die Straße Ende Juni fertig sein.© Foto: Jessica Bader
An den Seiten schaffen die Bauarbeiter mit einer Schotterschicht eine stabile Schicht für die neue Asphaltdecke.© Foto: Jessica Bader
An der K 15 entstehen zudem neun Ausweichbuchten. Sie sind bereits angelegt, müssen aber noch asphaltiert werden.© Foto: Jessica Bader
Neun Ausweichbuchten legen die Bauarbeiter an.© Foto: Jessica Bader
Schlagworte

Um die Straße zu verbreitern wird am Rand Boden ausgekoffert, also abgetragen, erklärt Udo Tegeler von der Abteilung Straßenbau des Kreises. Dieser Arbeitsschritt wird umfangreicher ausfallen, als zuvor geplant. „Wir haben gedacht, wir hätten einen stabilen Unterbau“, sagt Tegeler. Die Arbeiter hatten am Randbereich auf eine stabile Schotterschicht gehofft. Da dort aber weniger Schotter als gedacht vorhanden sei, werde er nun abgetragen und später für die neuen Randstreifen verwendet.

Nach dem Auskoffern tragen die Bauarbeiter eine neue Schotterschicht auf, darauf wird Asphalt verlegt. Außerdem werden neun Ausweichbuchten angelegt. Insgesamt soll der Ausbau soll der Ausbau der Ascheberger Straße/Mühlenstraße 383.000 Euro kosten. Auf der Karte sehen Sie, wo die Straße liegt:

auf einer größeren Karte anzeigen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt