Dreharbeiten am Schloss: Filmstars könnten für Kinofilm nach Nordkirchen kommen

mlzFilm in Nordkirchen

Immer wieder werden Filme für Film und Fernsehen in Nordkirchen gedreht. Bald stehen wohl Dreharbeiten für einen deutschen Kinofilm an - und der ist hochkarätig besetzt.

Nordkirchen

, 03.03.2020, 04:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Nordkirchener Schloss ist eine beliebte Kulisse für Filmaufnahmen. Zuletzt war es als Villa Hügel, dem Domizil der Familie Krupp, in einem ARD-Fernsehfilm zu sehen.

Nun könnten Teile eines Kinofilms dort gedreht werden. Nach Informationen unser Redaktion soll der Film „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ auch im Schloss Nordkirchen entstehen.

„Das ist richtig“, bestätigt Brigitte Zimmer von der Hochschule für Finanzen (FHF) in Nordkirchen. Die Verträge seien aber noch nicht unterzeichnet worden. Wenn alles nach Plan läuft soll an drei Tagen im April gedreht werden. Die Aufnahmen sollen, so Brigitte Zimmer, im Schloss und nicht draußen auf dem Schlossgelände erfolgen. Das Schloss soll dabei als Hotel fungieren.

Felix Krull führt ein Doppelleben

Das Buch „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ ist ein unvollendeter Roman von Thomas Mann. Im vergangenen Jahr hat die Münchner Produktionsfirma Bavaria Film schließlich bekannt gegeben, dass sie Felix Krull für das Kino verfilmen will. Die Dreharbeiten sollen in den Bavaria Filmstudios sowie in Lissabon, im Rheinland - und offenbar auch in Nordkirchen erfolgen.

Die Filmvariante erzählt die Geschichte des namensgebenden Felix Krull, der schon als Kind ein Schlitzohr war, das sich durch sein Leben trickste. Als junger Mann bekommt er die Chance, in einem Luxus-Hotel in Paris als Liftboy anzufangen und schließlich den Platz mit dem unglücklich verliebten Marquis Louis de Venosta zu tauschen.

David Kross spielt den Marquis Louis de Venosta.

David Kross spielt den Marquis Louis de Venosta. © picture alliance / dpa

Hochkarätige Besetzung spielt bei „Felix Krull“

Der Film soll 2021 in die Kinos kommen und lässt auf hohe Qualität hoffen: Das Drehbuch jedenfalls ist vom preisgekrönten Autor Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt“ geschrieben worden, die Regie übernimmt Detlev Buck („Männerpension“).

Jannis Niewöhner drehte für „Smaragdgrün“ bereits in Nordkirchen. In den Dreharbeiten schrieb er fleißig Autogramme.

Jannis Niewöhner drehte für „Smaragdgrün“ bereits in Nordkirchen. In den Dreharbeiten schrieb er fleißig Autogramme. © Foto: Marie Rademacher

Und auch bei den Schauspielern, konnten einige der jungen, deutschen Talente verpflichtet werden: der Marquis Louis de Venosta wird vom Hollywood-erfahrenen David Kross („Der Vorleser“, „Krabatt“) gespielt. Liv Lisa Fries, bekannt aus „Babylon Berlin“, verkörpert die Prostituierte Zaza.

Liv Lisa Fries aus „Babylon Berlin“ spielt ebenfalls bei „Felix Krull“ mit.

Liv Lisa Fries aus „Babylon Berlin“ spielt ebenfalls bei „Felix Krull“ mit. © picture alliance/dpa

In die Rolle des Felix Krull schlüpft Jannis Niewöner. Für ihn wären es nicht die ersten Dreharbeiten in Nordkirchen. Für den dritten Teil der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier, in der er als Gideon de Villiers zu sehen war, wurde ebenfalls am Schloss gedreht.

Wer von den Schauspielern aber nach Nordkirchen kommen würde, ist derzeit noch nicht klar.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt