Effektive Südkirchener schlagen den SV Stockum

Fußball: Kreisliga

Stockums Trainer Ralf Gondorf brauchte nach dem Spiel seiner Mannschaft ein paar Sekunden, um sich zu beruhigen und die 0:2-Niederlage gegen den SV Südkirchen in der Fußball-Kreisliga A zu verdauen. Die Südkirchener präsentierten sich bei ihrem Erfolg sehr effektiv.

STOCKUM

, 23.11.2014, 14:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tolga Köroglu (l.) unterlag mit dem SV Stockum gegen den SV Südkirchen.

Tolga Köroglu (l.) unterlag mit dem SV Stockum gegen den SV Südkirchen.

Kreisliga A Lüdinghausen SV Stockum - SV Südkirchen 0:2 (0:1)

Beide Mannschaften versuchten zunächst das Spiel in den Griff zu bekommen, waren auf Sicherheit bedacht. Fernando Manfredi hatte für die Gäste die erste gute Chance, scheiterte aber zunächst an Stockums Keeper Marc Philipps und setzte auch den Nachschuss aufs Tornetz (19.). Stockum gab durch Thierry Opsölder einen ersten Warnschuss ab (21.). Firhat Isikli verpasste eine Flanke von Holger Föst und Opsölder drosch aus der Distanz knapp daneben (31.). Nach Foul von Ali Karaman an Manfredi setzte der Gefoulte zur Flanke an. Seine Bogenlampe fand durch Freund und Feind den Weg ins Tor. Stockums Keeper schaute gegen die tief stehende Sonne und ließ den Ball passieren - 0:1 (38.).

Stockum kam engagierter aus der Kabine und drängte vehement auf den Ausgleich. Eine Serie von Eckbällen brachte jedoch kaum Gefahr. Südkirchens Abwehr um den groß gewachsenen Leon Hügemann war gut organisiert. Mit der Einwechslung von Sertan Uzun entwickelten die Grün-Weißen aus Stockum noch mehr Druck und kamen zu Chancen.

Stefan Möer hämmerte den Ball aus 25 Metern knapp am Winkel vorbei (64.), ein Schlenzer von Tim Köhler landete am Außenpfosten (69.). Auch ein Kopfball von Candy Opsölder, nach Freistoß Isikli, fand nicht den Weg ins Tor (71.). Pech hatte auch Föst mit einem Schuss aus neun Metern ans Lattenkreuz (74.). Entlastungsangriffe von Südkirchen fanden kaum statt.

Gelb-Rot für Aksoy

Als sich Murat Aksoy Stefan Möer bei der Freistoßausführung in den Weg stellte und dafür Gelb-Rot sah (85.), schien der Ausgleich für den SV Stockum nur eine Frage der Zeit zu sein. Stockum fiel in Überzahl aber nicht viel ein. Nur ein langer Ball in der Schlussminute sorgte für Diskussionsstoff. Eine Flanke von Isikli aus dem Halbfeld bugsierte Tierry Opsölder ins Tor. Doch der Schiedsrichter entschied aus 50 Metern Entfernung auf Abseits.

Die Stockumer waren geknickt und Südkirchen sorgte für die endgültige Entscheidung. Manfredi setzte sich beim Abschlusskonter energisch gegen die Stockumer Abwehr durch und passte quer auf den eingewechselten David Hügemann, der den Ball aus 16 Metern in die Maschen setzte. Stockum verpasste dadurch den Sprung auf Platz drei und bleibt Vierter. Südkirchen rückte vor auf Rang zwölf.

TEAMS UND TORE Stockum: Milkowski - Tayar (67. Radstaak), Föst, T. Opsölder, Köhler (80. Heidenreich), Karaman, Sudholt (55. Uzun), Möer, Köroglu, C. Opsölder, IsikliSüdkirchen: Philipps - Wessels, Muck, Althoff, Schwert (67. D. Hügemann), Aksoy, Ackers, L. Hügemann, Möller, De West, ManfrediTore: 0:1 Manfredi (38.), 0:2 D. Hügemann (90. +1)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt