Bildergalerie

Experimente in der Mauritius-Schule

Der Wissenschaftsjournalist Joachim Hecker zeigte den Jungen und Mädchen der Mauritiusschule spannende Experimente. Künstlichen Schnee gab es aus Babywindeln und unter Wasser brannten Wunderkerzen.
18.10.2011
/
Bei seinem "gefährlichen Experiment" mit den Wunderkerzen setzte Joachim Hecker eine Schutzbrille auf.© Foto: Matthias Münch
Mit dem Granulat aus einer solchen Babywindel machte Joachim Hecker Wasser fest. Das sah dann aus wie echter Schnee, war aber nicht kalt.© Foto: Matthias Münch
Heckers Hexenküche war in der Mauritius-Grundschule zu Gast.© Foto: Matthias Münch
Hoch konzentriert verfolgten Schüler und Lehrer die Experimente-Show im Forum der Norkirchener Grundschule.© Foto: Matthias Münch
Hoch konzentriert verfolgten die Jungen und Mädchen die Experimente-Show im Forum der Norkirchener Grundschule.© Foto: Matthias Münch
Auch von ihren Plätzen aus machten die Schüler bei einigen Experimenten mit.© Foto: Matthias Münch
Seine eigene Stimme übertrug Joachim Hecker mit Stethoskop und Mikrofon auf Lautsprecher im Forum der Mauritiusschule.© Foto: Matthias Münch
Beim Waffel-Zerbeißen wird es richtig laut: Mit einem Stethoskop am Kopf machte Joachim Hecker Kaugeräusche hörbar.© Foto: Matthias Münch
Stethoskop am Schädel: Auch die Lehrerinnen und Lehrer bezog Joachim Hecker in seine Experimente ein.© Foto: Matthias Münch
Auch sportliche Übungen gehörten zur Experimente-Show in "Heckers Hexenküche".© Foto: Matthias Münch
Mit spaßigen Übungen erklärte Joachim Hecker, wie der Körper beim Hin-und-her-Wippen immer in der Balance gehalten wird.© Foto: Matthias Münch
Mit einer Heißluftpistole schrumpfte Joachim Hecker einen solchen Plastikbecher zu einer flachen Scheibe.© Foto: Matthias Münch
Eben war es noch ein Plastikbecher, an dessen Seite der Experimentator das Wort "Mauritiusschule" geschrieben und eine Katze gemalt hatte. Durch heiße Luft sackte der Becher zur flachen Scheibe zusammen. Die Schrift schrumpfte ein. Die Katze wurde zum Breitmaulfrosch.© Foto: Matthias Münch
Die Gummiente, die eben noch locker auf dem Glas schwamm, ist "festgefroren". Im Handumdrehen hat Joachim Hecker aus dem Wasser künstliches Eis gemacht.© Foto: Matthias Münch
Schlagworte