Fahrradverleih in Nordkirchen: Neues digitales Angebot ist verfügbar

„MünsterlandRad“

In Nordkirchen gibt es mit „Miete dein MünsterlandRad“ einen neuen Fahrradverleih. Das Ausleih-System ist komplett digital und Teil eines münsterlandweiten Pilotprojekts.

Nordkirchen

14.07.2020, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Leih-Fahrräder lassen sich ganz einfach mit dem Smartphone mieten.

Die Leih-Fahrräder lassen sich ganz einfach mit dem Smartphone mieten. © Münsterland e.V.,Philipp Fölting

Passend zu den Sommerferien geht mit „Miete dein MünsterlandRad“ ein regionsweites Fahrradverleihsystem an den Start. In einer Pilotphase stehen zunächst an vier Standorten im ganzen Münsterland Fahrräder zur Verfügung, die mit einer App spontan, schnell und kontaktlos direkt am Fahrradständer gebucht werden können. Auch am Standort Nordkirchen stehen die Leezen seit dem 9. Juli bereit, gibt die Gemeinde am Dienstag (14. Juli) bekannt.

Michael Kösters (Münsterland e.V.), Bürgermeister Dietmar Bergmann, Bernd Laukötter (MünsterlandRad) und Kathrin Schürmann-Schlieker (Tourist Information Nordkirchen) bei der Vorstellung des neuen Verleihsystems.

Michael Kösters (Münsterland e.V.), Bürgermeister Dietmar Bergmann, Bernd Laukötter (MünsterlandRad) und Kathrin Schürmann-Schlieker (Tourist Information Nordkirchen) bei der Vorstellung des neuen Verleihsystems. © Münsterland e.V

„Das Praktische: Die Münsterland-Räder werden ausschließlich digital und unabhängig von Öffnungszeiten ausgeliehen“, erklärt Bernd Laukötter, Inhaber des Fahrradverleihs. „Der Kunde scannt mit seinem Handy den QR-Code am Fahrradständer und lädt sich damit eine App herunter. Mit dieser kann er das Fahrrad mieten, bezahlen und aufschließen. Nur losfahren muss er selbst.“

„Schloss Nordkirchen profitiert durch das zusätzliche Angebot“

Michael Kösters, Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter Tourismus beim Münsterland e.V.: „Eingebunden ist „Miete dein MünsterlandRad“ in das regionsweite Förderprojekt „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“. Das Schloss Nordkirchen profitiert als touristischer Hotspot durch das zusätzliche Mobilitätsangebot und bietet Gästen die Möglichkeit, sich auf das Rad zu schwingen und einen Ausflug zu benachbarten Sehenswürdigkeiten, ins nächste Restaurant oder einfach in die Natur zu machen.“

Die Kosten für das Ausleihen betragen 1 Euro pro Stunde bis 13 Euro pro Tag. Die Testphase wird umgesetzt mit einer App des Unternehmens MOQO.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt