Gemeinde Nordkirchen hat am Wochenende wieder verstärkt kontrolliert

Kontaktverbot

Das sonnige Wetter am Wochenende war eine einzige Verlockung, in Nordkirchen spazieren zu gehen. Allerdings hat auch die Gemeinde wieder kontrolliert, ob das Kontaktverbot eingehalten wurde.

Nordkirchen

, 06.04.2020, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einige Nordkirchener nutzten das schöne Wetter am Wochenende für einen Spaziergang durch den Schlosspark. Trotzdem hielten sich die meisten an das Kontaktverbot.

Einige Nordkirchener nutzten das schöne Wetter am Wochenende für einen Spaziergang durch den Schlosspark. Trotzdem hielten sich die meisten an das Kontaktverbot. © Günther Goldstein

Trotz des ausgesprochen schönen Wetters am Wochenende haben sich die Nordkirchener weitestgehend an die Kontaktbeschränkungen gehalten. „Wir sind sehr froh, dass es am Wochenende so gut geklappt hat“, sagte am Montag auf Anfrage Bürgermeister Dietmar Bergmann.

Viele Menschen nutzten den Sonnenschein und die angenehmen Temperaturen, um im Schlosspark oder den Landschaftsschutzgebieten Nordkirchens spazieren zu gehen, oder eine Runde mit dem Fahrrad zu drehen. Gruppen hätten die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung allerdings nicht angetroffen, so Bergmann.

Noch eine Woche zuvor war eine Gruppe von 28 Motorradfahrern am Bikertreff Nordkirchen aufgefallen. Auch die Polizei bekam den Tipp und schrieb Strafanzeigen wegen der unerlaubten Versammlung.

Jetzt lesen

Bis auf wenige „freundliche Hinweise“, wie Dietmar Bergmann sagt, hätten die Gemeinde-Mitarbeiter an diesem Wochenende hingegen nichts zu tun bekommen. Und auch diese Ansprachen seien insgesamt freundlich aufgenommen worden, fügt der Bürgermeister hinzu.

Seit einigen Tagen dürfen auch Eisdielen in Nordkirchen wieder ihr Eis verkaufen, allerdings nicht zum Vor-Ort-Verzehr. Kunden können das Eis unter anderem vorbestellen, in den Eisdielen abholen und dürfen es anschließend nicht im Umkreis von weniger als 50 Metern essen.

Lesen Sie jetzt