Gesundheitshaus im Mühlenpark geplant

NORDKICHEN Ein Gesundheitshaus mit Praxen für Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie im Mühlenpark. Dieser Plan eines Grundstücksbesitzers wird von allen Kommunalpolitikern als ideale Ergänzung des vorhandenen Angebots begrüßt.

13.03.2009, 18:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gesundheitshaus im Mühlenpark geplant

Auf dem jetzigen Parkplatz möchte ein Investor neben der Apotheke ein Gesundheitshaus mit verschiedenen Praxen bauen.

Der Bauherr möchte es direkt an das Treppenhaus des Apothekenhauses anbauen, um den dort vorhandenen Aufzug mit nutzen zu können. Dies bedeutet aber, dass beide Gebäude innerhalb eines Baufeldes liegen müssten. Im Bebauungsplan sind aber zwei Baufelder vorgesehen. Der Plan müsste entsprechend geändert werden. Dafür gab der Bauausschuss jetzt grünes Licht und beschloss einstimmig die Einleitung eines Verfahrens zur 1. Änderung des Bebauungsplanes „Mühlenstraße-Süd“. Allerdings äußerten Mitglieder aller Fraktionen in der Bauausschusssitzung Bedenken, weil das Gesundheitshaus direkt an die Fahrbahn grenzen würde.  

Zwar sind Ausgänge nicht nach vorn zur Straße, sondern nur seitlich vorgesehen. Dennoch befürchten die Politiker, dass es gefährlich werden könnte, wenn Autos so dicht an dem Haus vorbei fahren. Deshalb sollte das neue Gebäude ein gutes Stück nach hinten versetzt werden. Von einem bis anderthalb Metern war die Rede.   Das regten Clemens Quante (CDU), Bernd Grotekemper (SPD), Tanja Werner (Grüne) und Wolfgang Heyer (Freie Wähler Union) an. Der seit zwölf Jahren gültige Bebauungsplan verlangt einen solchen Abstand nicht. Dennoch sollte die Verwaltung ein Gespräch mit dem Investor führen, um ihn für diese Lösung zu gewinnen. So lautete der Auftrag des Bauausschusses.

Lesen Sie jetzt