Hassbotschaften in Nordkirchen versprüht: Unbekannte beschmieren Wände

Sachbeschädigung

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag an mehreren Stellen in der Gemeinde Graffiti mit Hassbotschaften hinterlassen. Die Gemeinde bittet jetzt um Zeugenhinweise.

Nordkirchen

, 04.05.2020, 15:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannte haben an mehreren Stellen in der Gemeinde Schmiererein mit Hassbotschaften gegen Schalke 04 hinterlassen.

Unbekannte haben an mehreren Stellen in der Gemeinde Schmiererein mit Hassbotschaften gegen Schalke 04 hinterlassen. © Gemeinde Nordkirchen

Eine unschöne Überraschung hat das Ordnungsamt der Gemeinde Nordkirchen am Sonntagmorgen gleich an mehreren Stellen in der Schlossgemeinde gemacht: Unbekannte haben Hassbotschaften gegen Schalke 04 mit Graffiti an Gebäude und Plakate gesprüht.

Eigentlich sei das Wochenende in der Gemeinde ruhig verlaufen, sagt Bürgermeister Dietmar Bergmann im Gespräch mit dieser Redaktion. Bedingt durch das weitestgehend gute Wetter seien zwar vor allem im und um den Schlosspark wieder mehr Menschen unterwegs gewesen. Probleme hätten sich dadurch allerdings nicht entwickelt, berichtet der Bürgermeister.

Dieses Plakat der Gemeinde wurde beschmiert.

Dieses Plakat der Gemeinde wurde beschmiert. © Gemeinde Nordkirchen

Lediglich eine Gruppe Motorradfahrer hätten Mitarbeiter der Gemeinde darauf aufmerksam machen müssen, beim Halt am Schloss die Abstandsregeln einzuhalten, ansonsten habe die Gemeinde keine Verstöße festgestellt.

Auch eine Bushaltestelle an der Lüdinghauser Straße haben Unbekannte besprüht.

Auch eine Bushaltestelle an der Lüdinghauser Straße haben Unbekannte besprüht. © Gemeinde Nordkirchen

Das gilt allerdings nicht für die Graffiti-Schmiererein, die Unbekannte über die Gemeinde verteilt in der Nacht zu Sonntag hinterlassen haben. „Tod und Hass dem S04“, „Schalker wegboxen“, dazu das Konterfei eines Maskierten: Stumpfsinnige Aufrufe zur Gewalt finden sich jetzt unter anderem am Bürgerhaus in Nordkirchen, dem Bahnhof Capelle und einer Bushaltestelle an der Lüdinghauser Straße. „Wir haben Anzeige bei der Polizei erstattet“, sagt Bergmann.

Hinweise an die Gemeinde, Tel. (02596) 917-0 oder die Polizei, Tel. (02591) 7930.

Lesen Sie jetzt