Evangelische Kirchengemeinde

Heftiges Personalkarussell in der evangelischen Kirchengemeinde Nordkirchen

Das Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde Nordkirchen ist geschlossen, eine Nachfolgeregelung gibt es noch nicht. Und jetzt tut sich auch noch was an der Spitze der Gemeinde.
Pfarrerin Jenny Caiza Andresen übernimmt die Leitung der evangelischen Kirchengemeinde Lüdinghausen, nachdem klar ist, dass Pfarrerin Silke Niemeyer die Gemeinde verlassen wird. © Redaktion

Es sind keine ruhigen Zeiten derzeit in der evangelischen Kirchengemeinde Lüdinghausen mit dem Pfarrbezirk Nordkirchen. Wegen der Kündigung des Arbeitsverhältnisses mit Gemeindesekretärin Stephanie Paulig ist das Gemeindebüro Nordkirchen derzeit geschlossen. Die Sekretärin ist freigestellt und eine Regelung, wie und ob das Gemeindebüro Nordkirchen neu besetzt werden kann, darüber muss nun die Gemeindeleitung mit dem Presbyterium beraten. Und genau in diesen Prozess hinein platzt die Nachricht, dass Pfarrerin Silke Niemeyer (Lüdinghausen) die evangelische Kirchengemeinde verlassen wird. Damit verliert das Presbyterium auch seine Vorsitzende.

Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, beruft Pfarrerin Silke Niemeyer zu ihrer theologischen Referentin. Nach Mitteilung der Gemeinde ist nach dem entsprechenden Beschluss der Kirchenleitung von vergangener Woche jetzt offiziell, was für die Pfarrerin selbst vor einigen Wochen überraschend mit einem persönlichen Anruf der Präses gekommen sei.

Abschied kommt überraschend

In der westfälischen Landeskirche trägt das evangelische Bischofsamt die Bezeichnung Präses, teilt die Gemeinde mit. Silke Niemeyer wird also in Zukunft der leitenden Theologin der Kirche zuarbeiten. Sie wird damit beauftragt, Predigten, Gottesdienste, Vorträge, Interviews und Ähnliches mit der Präses und für sie vorzubereiten, Termine inhaltlich vorzubereiten und die Präses dabei zu begleiten. Ihr Dienstsitz ist in Zukunft das Landeskirchenamt in Bielefeld, so dass sie Lüdinghausen in Kürze verlassen wird. „Es war dies ein Ruf, von dem Silke Niemeyer sagt, sie habe als leidenschaftliche Theologin, die sie ist, nicht nein dazu sagen können und wollen“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Für die Evangelische Kirchengemeinde kommt dieser plötzliche Abschied völlig unerwartet. Pfarrerin Niemeyer hat das Presbyterium am Donnerstag, 26. August, unmittelbar nach dem Beschluss der Kirchenleitung informiert.

Pfarrerin aus Nordkirchen übernimmt Leitung

Wie geht es aber nun in der Gemeinde weiter? Eines ist derzeit schon klar: Auf Pfarrerin Jenny Caiza Andresen aus dem Pfarrbezirk Nordkirchen kommt einen wichtige Aufgabe zu: Das Presbyterium werde jetzt unter der Leitung von Pfarrerin Jenny Caiza Andresen (Nordkirchen) und beraten vom Superintendenten Holger Erdmann überlegen, wie es in der Kirchengemeinde weitergehen soll, heißt es aus der Gemeinde. Dies werde ein längerer Weg werden. Was nach dem Weggang von Silke Niemeyer mit der vakant werdenden Pfarrstelle geschieht, sei völlig offen.

Pfarrerin Silke Niemeyer wird die evangelische Kirchengemeinde Lüdinghausen, zu der auch der Pfarrbezirk Nordkirchen gehört, verlassen.
Pfarrerin Silke Niemeyer wird die evangelische Kirchengemeinde Lüdinghausen, zu der auch der Pfarrbezirk Nordkirchen gehört, verlassen. © Anne Eckrodt (Archiv) © Anne Eckrodt (Archiv)

Pfarrerin Niemeyer hat sechs Jahre als Pfarrerin in Lüdinghausen gewirkt. Sie tritt die neue Stelle nach den Herbstferien an. Ihr offizieller Abschied wird am 24. Oktober um 11.30 Uhr in einem ökumenischen Open-Air-Gottesdienst an der Burg Vischering stattfinden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.