Inzidenz im Kreis Coesfeld ist jetzt über 35, zwei neue Fälle in Olfen

Coronavirus

Das Schlusslicht bei den Inzidenz-Werten war der Kreis Coesfeld zusammen mit der Stadt Münster. Das ist jetzt aber nicht mehr so. Der Wert ist gestiegen - über 35.

Olfen, Nordkirchen

, 24.02.2021, 16:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kreis Coesfeld hat eine Inzidenz von über 35.

Der Kreis Coesfeld hat eine Inzidenz von über 35. © dpa

Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld sind wieder leicht angestiegen - das schlägt sich auch in der aktuellen 7-Tages-Inzidenz nieder. 37,2 Neuinfektionen hat es laut Robert-Koch-Institut in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Landkreis-Einwohner gegeben. Der Wert liegt also wie am Wochenende schon einmal wieder über 35. Und: Es ist auch nicht länger so, dass der Kreis Coesfeld zusammen mit der Stadt Münster zu den Orten mit der niedrigsten Inzidenz in NRW gehört.

Coesfeld nicht mehr mit das Schlusslicht

Münster ist zwar mit einer Inzidenz von 27,27 immer noch die Stadt mit der niedrigsten Zahl, vor dem Kreis Coesfeld kommen jetzt aber auch Mülheim an der Ruhr mit 34,57 und Bielefeld mit 36,20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen.

Insgesamt sind am Mittwoch (24. Februar) 23 Neuinfektionen an das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld gemeldet worden. Während für Nordkirchen keine weiteren Fälle bestätigt wurden, sind in Olfen zwei neue Infektionen zur Statistik dazugekommen.

Insgesamt hat es in Olfen damit jetzt 352 dokumentierte Coronafälle gegeben. Aktiv sind davon derzeit allerdings nur sieben. Diese Zahl ist im Vergleich zum Vortrag durch die zwei Neuinfektionen entsprechend um zwei gestiegen. 341 genesene Fälle und vier Todesfälle sind für Olfen seit Beginn der Pandemie bereits verzeichnet worden.

In Nordkirchen sind derzeit neun Menschen aktiv mit dem Coronavirus angesteckt. Die Zahl hat sich am seit Dienstag nicht verändert. 192 Fälle wurden insgesamt seit Start der Krise dokumentiert, 180 davon gelten als gesundet. Drei Corona-Todesfälle hat es in Nordkirchen außerdem bereits gegeben.

Lesen Sie jetzt