Kontaktloser Einkaufsservice in Nordkirchen: DRK bietet Hilfe an

Coronakrise

Das Rote Kreuz in Nordkirchen bietet Einwohnern, die zur Risikogruppe gehören oder in Quarantäne sind, an, für sie einkaufen zu gehen. Auch über eine Ehrenamtsbörse gibt es Hilfsangebote.

Nordkirchen

, 12.05.2020, 19:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Rote Kreuz Nordkirchen bietet einen Einkaufsservice an. Die Hilfe ist kostenlos.

Das Rote Kreuz Nordkirchen bietet einen Einkaufsservice an. Die Hilfe ist kostenlos. © picture alliance/dpa

Das Deutsche Rote Kreuz Nordkirchen bietet für alle Einwohner der Gemeinde, die zur Risikogruppe gehören, oder sich in Quarantäne befinden, einen Einkaufsservice an. Der ist kostenlos und funktioniert ohne Kontakt.

Anmeldung immer am Mittwoch

Wer den Service nutzen will, muss das vorher anmelden. Bestellt werden können Lebensmittel, Getränke, Hygieneartikel und Tiernahrung in haushaltsüblichen Mengen, heißt es vom DRK Nordkirchen. Die Produkte werden dann in den Lebensmittelmärkten im Mühlenpark in Nordkirchen eingekauft.

Bestellungen können jeden Mittwoch von 17 bis 18.30 Uhr aufgegeben werden. Die Lieferung erfolgt direkt am Freitag, indem die Einkäufe kontaktlos vor der Tür abgestellt werden. Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse und wird abschließend mit der Einkaufssumme verrechnet. Anmelden für diesen Service kann man sich bei Miriam Wißmann, Tel. (0160) 22 22 876. Unter der Nummer können Interessenten auch Fragen stellen.

Neben dem Einkaufsservice des DRK besteht in Nordkirchen weiterhin die Möglichkeit, über die Ehrenamtsbörse Hilfesuchende und Helfende zu vernetzen. Ansprechpartnerin bei der Gemeinde ist Klara Döbbelin-Südfeld, Tel. (02596) 917 123.

Lesen Sie jetzt