Kreis Coesfeld baut Fahrradweg zwischen Nordkirchen und Ottmarsbocholt

mlzRadverkehr

Nicht nur die Anbindung nach Selm soll sich bald für Fahrradfahrer verbessern. Auch nach Ottmarsbocholt will der Kreis in absehbarer Zeit einen Fahrradweg entlang der Kreisstraße 2 bauen.

Nordkirchen

, 14.11.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Strecke zwischen Nordkirchen und Selm ist nicht die einzige, die der Kreis Coesfeld mittelfristig sicherer für Fahrradfahrer gestalten möchte. Die Gemeinde Nordkirchen hat bereits am 8. Oktober die Mitteilung des Kreises Coesfeld bekommen, dass ebenfalls an der Kreisstraße 2 (Münsterstraße) zwischen Nordkirchen und Ottmarsbocholt ein neuer Radweg gebaut werden soll. Das teilte Bürgermeister Dietmar Bergmann in der vergangenen Sitzung des Gemeinderats mit.

Kreis will mit dem ersten Bauabschnitt bereits 2021 starten

So soll an der westlichen Seite der Kreisstraße ein etwa 2,7 Kilometer langer und 2,50 Meter breiter Radweg gebaut werden, gab der Bürgermeister an die Ratsmitglieder weiter.

Im ersten Bauabschnitt, der laut Informationen der Gemeinde bereits im Jahr 2021 in Angriff genommen werden soll, werde die Strecke zwischen dem Meinhöveler Weg und der Bundesstraße 58 um einen Fahrradstreifen erweitert, so Bergmann. Im zweiten Bauabschnitt dann sei die Strecke zwischen den Straßen Schwarzer Damm und Meinhöveler Weg an der Reihe.

Jetzt lesen

Im Gespräch mit der Redaktion sagt Bergmann, dass sich die Verwaltung sehr freue, dass sowohl die wichtige Verkehrsverbindung nach Selm als auch die Strecke Richtung Ottmarsbocholt Fahrradwege bekommen und so für Radfahrer sicherer und attraktiver werden. In den vergangenen Jahren habe die Gemeinde die Verbindungen in die Nachbarkommunen als priorisierte Strecken für den Radwegeausbau an den Kreis Coesfeld weitergegeben.

Jetzt lesen

Dass die Strecken jetzt nur abschnittsweise und nicht umfangreicher umgestaltet werden, sieht der Bürgermeister pragmatisch. In den vergangenen Jahren sei es innerhalb der Gemeinde nach und nach gelungen, die Ortsteile für den Radverkehr besser zu verbinden. Mit dem Nachbarkreis Unna gingen derweil die Gespräche weiter, Lücken, wie auf der Fahrradweg-Strecke zwischen Südkirchen und Cappenberg, endlich zu schließen.

Viele Nordkirchener warten auf Lückenschluss wischen Südkirchen und Cappenberg

Hier sei gegenüber der Gemeinde Nordkirchen nach wie vor die Aussage des Kreises Unna: Sobald der Kreisverkehr an der Werner Straße gebaut wird, soll auch der Radweg zwischen Südkirchen und Cappenberg geschlossen werden. Auf diesen Schritt warten viele Nordkirchener, die mit dem Fahrrad nach Lünen oder Dortmund pendeln, bereits sehnsüchtig.

Auch der Fahrradweg, der auf der Kreisstraße 2 in Richtung Selm entstehen soll, wird erst einmal an der Kreisgrenze enden, wie der Kreis Coesfeld auf Anfrage mitteilte.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt