Kreis Coesfeld gehört nun zu Kreisen mit den wenigsten Neuinfektionen

Coronavirus

Vor einem Monat war der Kreis Coesfeld noch der Corona-Hotspot in Nordrhein-Westfalen. Nun gehört zu den Kreisen mit den wenigsten Neuinfektionen in NRW.

Nordkirchen, Olfen, Herbern

, 26.06.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weniger geht nicht - zumindest wenn man den Wert der Neuinfektionen pro Woche als Maßstab nimmt. Der Kreis Coesfeld hat nun seit bereits einer Woche keine einzige neue Infektion mehr zu beklagen.

Vor rund einem Monat hatte der Kreis noch einen Wert von knapp über 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche aufzuweisen. Der Grenzwert liegt bei 50. Auf der Liste des Robert-Koch-Instituts war der Kreis Coesfeld lange als erstes aufgeführt. Mit der Zeit ist der Kreis nun Stück für Stück weiter nach hinten gerutscht und teilt sich aktuell mit Bottrop und dem Kreis Siegen-Wittgenstein den hintersten Platz auf der Tabelle: alle drei Gebiete kommen auf einen Wert von 0.

Auch die Zahl der aktiv Infizierten sinkt weiter: von sechs auf fünf Infizierte. Aktuell ist in Nordkirchen und Olfen noch jeweils eine Person aktiv infiziert. Zwei weitere Personen kommen aus Ascheberg, eine aus Coesfeld. Die Zahl der Gesundeten beläuft sich aktuell auf 845. Insgesamt war das Coronavirus bei 871 Menschen bestätigt worden, 21 Menschen sind an Covid-19 gestorben. Drei weitere Menschen sind in Zusammenhang mit dem Virus gestorben, es war aber nicht die Hauptursache.

Lesen Sie jetzt