Coronavirus

Kreis Coesfeld meldet keine neuen Corona-Fälle in Olfen und Nordkirchen

Nach dem Wochenende hat es am Montag (30.8.) 43 neue Corona-Infektionen im Kreis Coesfeld gegeben - allerdings keine in Olfen und Nordkirchen. Die Kreis-Inzidenz sank ebenfalls leicht.
Über 600 Personen sind mittlerweile im Kreis mit dem Virus infiziert. © picture alliance/dpa/XinHua

Das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld zählte am Montag (30.8.) 43 Corona-Neuinfektionen in Dülmen (18), Coesfeld (6), Lüdinghausen (1), Senden (2), Nottuln (2), Ascheberg (1), Rosendahl (10) und Havixbeck (3). Neben Billerbeck kamen Olfen und Nordkirchen ebenfalls ohne einen weiteren neuen Fall aus.

Damit blieb es in Olfen bei 443 Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie. Davon galten 4330 als genesen. Sechs Menschen starben an oder mit dem Virus. Derweil gab es am Montag sieben aktive Infektionen in Olfen.

Statistiken in Nordkirchen zeigten sich unverändert

Unverändert zeigten sich ebenfalls die Statistiken in Nordkirchen. In der Schlossgemeinde haben sich seit dem Ausbruch der Pandemie 234 Menschen mit dem Virus infiziert. 234 Nordkichenerinnen und Nordkirchener haben eine Infektion überstanden. Bislang gab es vier Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgetreten sind. Zum Zeitpunkt der Meldung hat es zwei aktive Fälle gegeben. Damit verzeichnete die Schlossgemeinde weiterhin die niedrigsten Werte im gesamten Kreis Coesfeld.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Montag eine Inzidenz von 83,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner im Kreis Coesfeld. Am Sonntag (29.8.) lag dieser Wert laut RKI noch bei 85,6.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.