Kultur und Natur erleben von Westerwinkel bis Nordkirchen

Schlösserachse

Jetzt wächst zusammen, was nach Expertenmeinung unter touristischen Gesichtspunkten zusammen gehört: die Schlösserachse Nordkirchen und Westerwinkel.

NORDKIRCHEN

von Von Arndt Brede

, 01.04.2011, 17:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die beiden Bürgermeister der Gemeinden Ascheberg und Nordkirchen - Dr. Bert Risthaus (r.) und Dietmar Bergmann (2.v.r.) - sowie Vertreter der beteiligten Einrichtungen stellten das Exkursionsprogramm des Projektes "Schlösserachse Nordkirchen und Westerwinkel" vor.

Die beiden Bürgermeister der Gemeinden Ascheberg und Nordkirchen - Dr. Bert Risthaus (r.) und Dietmar Bergmann (2.v.r.) - sowie Vertreter der beteiligten Einrichtungen stellten das Exkursionsprogramm des Projektes "Schlösserachse Nordkirchen und Westerwinkel" vor.

Das Programm bietet neben Vogel-, Fledermaus- und Schmetterlingsexkursionen auch Wanderungen mit poetischen Akzenten. „Lyrik to go“ gewissermaßen. 25 Veranstaltungen erwarten die Teilnehmer zwischen April und Oktober. So können Familien mit Kindern die Vielfalt der Bäume erleben, sich am Frühling im Naturschutzgebiet Hirschpark erfreuen, der Bärlauchblüte im Naturschutzgebiet Ichterloh einen Besuch abstatten, Fledermäuse am Schloss Nordkirchen hören und sehen. Kinder werden rund um das Nordkirchener Schloss zu Waldforschern. Und Saft aus Äpfeln können Interessierte auf dem Biolandhof Altfeld pressen. „Wir freuen uns, dass es mit der praktischen Umsetzung dieser schönen Idee los geht. Die Schlösserachse ist ein gutes Beispiel interkommunaler Zusammenarbeit“, sagte Dietmar Bergmann. Und so gibt es auch in der Nachbargemeinde interessante Veranstaltungen für alle Generationen. Beispiele gefällig? Da wäre die Entdeckungsreise für Väter und Kinder zur Tier- und Pflanzenwelt am Schloss Westerwinkel oder eine Wanderung für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die sich auf die Spuren der Wölfe begeben. „Natur für die Seele“, nennt Birgit Stephan vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld das Programm mit den drei Akzenten: Erholung, Fachexkursionen und die Chance, Familien und Kinder in die Natur zu bringen.

Los geht es am Samstag, 9. April, mit einer Ganztagswanderung zwischen den Schlössern Westerwinkel und Nordkirchen bzw. mit einem Waldspaziergang für Familien mit drei- bis siebenjährigen Kindern.

Lesen Sie jetzt