Landtagsabgeordneter Matthi Bolte-Richter besucht Nordkirchener Start-up-Unternehmen

pickshare

Der Grünen-Politiker Bolte-Richter will sehen, wie innovative Ideen schon heute NRW bewegen. Deshalb besuchte er die „pickshare“-Gründer: das Startup-Unternehmen parcelbox aus Nordkirchen.

Nordkirchen

29.01.2019, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pickshare ist für Apples Betriebssystem iOS und für Googles Android erhältlich.

Pickshare ist für Apples Betriebssystem iOS und für Googles Android erhältlich. © parcelbox GmbH

Unter dem Motto „aus euren Ideen wird unsere Politik“ war Matthi Bolte-Richter, Sprecher für Digitalisierung und Innovation der Grünen Landtagsfraktion, Anfang des Jahres 2018 auf seiner Tour durch Nordrhein-Westfalen. Bei rund 50 Ortsterminen hat er sich mit vielen Innovatoren aus Wirtschaft, Mittelstand, Industrie und Start-up-Ökosystemen darüber ausgetauscht, wie optimale Rahmenbedingungen für Innovationen und Gründungen in NRW aussehen müssen. Die Ergebnisse dieses Dialogs sind in die „Grüne Agenda für mehr Innovation und Gründergeist in NRW“ eingeflossen.

2019 setzt Bolte-Richter die Kampagne fort, um Unternehmen und Startups kennenzulernen. Im Rahmen dieser Tour besuchte der Grünen-Politiker am 28. Januar auch das Nordkirchener Startup parcelbox GmbH.

App gegen Paket-Chaos

Mit ihrer App „pickshare – dein Paketnetzwerk“ hat das Start-up ein Logistik-Netzwerk für die alltagstaugliche Zustellung von Paketen auf der letzten Meile geschaffen, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Mittels Abholstationen und Community-Building will die App das Paket-Chaos im Alltag organisieren.

Bei dem offenen Austausch mit dem Politiker standen Themen wie die Kooperation mit den Paketdienstleistern, die Zusammenarbeit von Kommunen und Start-ups und Unterstützungsangebote für innovative Geschäftsideen des Landes im Mittelpunkt. Darüber hinaus war die ökologische und soziale Komponente der offenen und kooperativen Logistik-Infrastruktur von pickshare ein zentraler Aspekt, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens weiter.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt