Meine WM-Geschichte: Eben rüber nach Frankreich

Schreiben auch Sie uns

Spontan und ohne Eintrittskarten, dafür mit drei Freunden und der Selmer Fahne im Gepäck hat sich unser Redakteur Malte Woesmann bei der Fußball-WM 1998 auf den Weg nach Frankreich zum Spiel Deutschland gegen Jugoslawien gemacht. Erzählen auch Sie uns Ihre Geschichte zur Weltmeisterschaft.

NORDKIRCHEN

09.06.2014, 13:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Oliver Bierhoff jubelt über seinen Kopfballtreffer zum 2:2-Ausgleich gegen Jugoslawien, hinter ihm reißt Mannschaftskamerad Ulf Kirsten die Arme hoch.

Oliver Bierhoff jubelt über seinen Kopfballtreffer zum 2:2-Ausgleich gegen Jugoslawien, hinter ihm reißt Mannschaftskamerad Ulf Kirsten die Arme hoch.

Schon bald kamen die ersten Schwarzmarkthändler auf uns zu. 300 DM für eine Karte für einen Schüler waren aber zu viel. Und so suchten und suchten wir den ganzen Tag nach günstigen Tickets – ohne Erfolg. „Dann schauen wir uns das Spiel halt in einer Kneipe im Fernsehen an“, beschlossen wir.   Doch 30 Minuten vor Anpfiff die Wendung. Ein französisches Ehepaar kam auf uns zu. Zwei Karten hätten sie über, machten sie uns deutlich. Ich kratzte meine letzten Brocken Schulfranzösisch zusammen und feilschte. 150 DM für beide Karten zusammen – super Preis. Die beiden anderen Freunde hatten kein Problem damit, das Spiel in der Kneipe zu sehen. „Da gibt es leckeres Bier“, hieß es.

Schnell also ab zum Stadion. Jetzt musste nur noch die Selm-Fahne aufgehängt werden. Nach 20 Minuten Diskussion mit einem Ordner hatten wir die Fahne an ihrem Platz und später auch unseren eingenommen. Das späte 2:2 von Oliver Bierhoff nach 0:2-Rückstand war dann das Tüpfelchen auf dem i für ein Super-WM-Erlebnis. Diese spontane Fahrt haben wir nie bereut.  

Haben Sie sich ein Ticket für ein Spiel in Brasilien besorgt? Haben Sie eine „WM-Ecke“ in Ihrem Garten eingerichtet, wo Sie jedes Spiel gucken? Fiebern Sie mit einem ausländischen Team mit? Was ist die erste WM, an die Sie sich erinnern? Sind Sie zufällig am 7. Juli 1974 geboren, als Deutschland Weltmeister wurde? Sammeln Sie deutsche oder ausländische Nationalmannschafts-Trikots? Oder „Panini“-Bildchen? Oder sind Sie ein Fußball-Muffel, der sich während des Turniers im Keller einschließt? Wir wollen abbilden, wie die Region die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien erlebt: Erzählen Sie uns Ihre WM-Geschichte! Schreiben Sie uns eine Mail - gerne auch mit einem "Beweis-Foto" - an

. Vergessen Sie dabei nicht folgende Fragen zu beantworten:

  • Wer sind Sie?
  • Aus welcher Stadt kommen Sie?
  • Sind Sie Fußball-Fan oder -Muffel?
  • Zu welchem Land halten Sie?
  • Was ist Ihre WM-Geschichte: Welche Erinnerung haben Sie an vergangene Turniere und wie werden Sie dieses erleben?

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt