Hubschrauber

Nach Unfall in Nordkirchen: Hubschrauber transportierte verletzten Motorradfahrer

Auf der Ascheberger Straße in Nordkirchen war am Dienstagabend einiges los. Zunächst kam ein Motorradfahrer von der Fahrbahn ab, später wurde noch ein Selmer gestellt, der auf Drogen unterwegs war.
Ein Rettungshubschrauber musste am Dienstag in Nordkirchen landen. (Symbolbild) © obs

Ein Hubschrauber ist am Dienstagabend (31. August) über Nordkirchen geflogen. Grund war ein Verkehrsunfall, wie die Polizei am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat.

Gegen 18.30 Uhr war ein 21 Jahre alter Motorradfahrer aus Aachen auf der Ascheberger Straße in Richtung Capelle unterwegs. „In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab, durchfuhr die Bankette und kam an einem Baum zum Stillstand“, erklärt die Polizei.

Der Mann verletzte sich bei dem Unfall – der Grund, warum ein Rettungshubschrauber angefordert wurde. Dieser transportiere den verletzten Aachener in eine Klinik. Die Straße musste für den Einsatz nicht gesperrt werden.

Weiterer Fall: Selmer mit Drogen am Steuer

Etwas später am Abend war dort aber noch einmal etwas los. „Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüften Polizisten am Dienstag um kurz nach 20 Uhr einen Autofahrer aus Selm“, wie die Polizei in einer weiteren Pressemitteilung erklärt. Es habe bei der Überprüfung des Fahrers „Anhaltspunkte für Drogenkonsum ergeben“, so die Polizei. Der Vortest bestätigte die Vermutung der Beamten. „Der Mann wurde zu einer Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizisten fertigten eine Anzeige und untersagten die Weiterfahrt bis zur vollständigen Ausnüchterung“, heißt es.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.