Nordkirchen empfängt punktlose Kaiserauer

Fußball: Bezirksliga 8

Bezirksligist FC Nordkirchen ist am Sonntag, 15 Uhr, im heimischen Stadion am Schlosspark gegen den SuS Kaiserau gefordert. Der Gegner konnte in drei Spielen noch keine Punkte einfahren, auf dem Papier ist Nordkirchen der Favorit. Und: Der FCN weiß, wie man den Gegner schlagen kann.

NORDKIRCHEN

, 05.09.2014, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachdenklich: Davarias Heiko Ueding, Foto: Tina Nitsche

Nachdenklich: Davarias Heiko Ueding, Foto: Tina Nitsche

Fußball-Bezirksliga 8 FC Nordkirchen - SuS Kaiserau Sonntag, 15 Uhr Ausgeglichener geht es kaum: Die Nordkirchener fuhren in den ersten drei Spielen je einen Sieg, eine Punkteteilung und eine Niederlage ein. Mit vier Zählern rangiert der FC Nordkirchen auf dem zehnten Tabellenplatz. Für Nordkirchens Co-Trainer Andre Alter ist die aktuelle Platzierung aber nur eine Momentaufnahme. Erst nach zehn oder zwölf Spieltagen könne man sagen, wo man stehe.

Nun gastiert der noch sieglose SuS Kaiserau am Schloss. Als "eine junge, lauffreudige Truppe" bezeichnete Alter den kommenden Gegner. Schon in der vergangenen Spielzeit habe der FCN aber gezeigt, wie man gegen den SuS punkten kann. Zuhause fuhr der FC Nordkirchen am 20. Oktober 2013 damals einen berauschenden 5:0-Erfolg ein. Solch einen Erfolg würde der FC Nordkirchen gerne wiederholen. Zuletzt reichte es zumindest zu einem Punkt in Langschede. "Im Endeffekt muss man mit dem Zähler zufrieden sein. Die erste Halbzeit war gut, aber in den zweiten 45 Minuten haben wir den Zugriff verloren", erinnert sich Alter an das Spiel vom vergangenen Sonntag.Temmann fehlt weiterhin Damit es gegen Kaiserau zu einem dreifachen Punktgewinn reicht, muss die Mannschaft von Heiko Ueding über die vollen 90 Minuten konsequent sein. "Leistung und Ordnung müssen über die gesamte Spieldauer passen, dann kann man am Ende auch einen Sieg einfahren", sagt Alter. Personell entspannt sich die Lage bei den Kickern vom Schloss immer mehr. Sicher ausfallen werden nur Tobias Temmann und Tim Mersch. Christoph Wissen ist noch fraglich. Meik Grela, der unter der Woche angeschlagen war, sollte aber einsatzbereit sein. Neuzugang Dominik Broll kam bereits in der vergangenen Woche zum Einsatz und wird sich auch am Sonntag im Kader wiederfinden. "Er hat das schon ganz ordentlich gemacht", befand Andre Alter. Tormann Christopher Mayr, ebenfalls ein Neuzugang sitzt auf der Bank.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt