Nordkirchener Autofahrer unter Drogeneinfluss bei Polizeikontrolle gestoppt

Polizeikontrolle

Ein Nordkirchener fuhr am Dienstag, 23. Februar, mit seinem Auto durch Capelle. Wenig später war das dann nicht mehr seine bevorzugte Teilnahme am Verkehr.

Capelle

, 24.02.2021, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einer Polizeikontrolle ist ein Nordkirchener aufgefallen, der unter Drogeneinfluss am Steuer saß.

Bei einer Polizeikontrolle ist ein Nordkirchener aufgefallen, der unter Drogeneinfluss am Steuer saß. © dpa

Es war am frühen Vormittag am Dienstag, 23. Februar, - konkret: um 9.10 Uhr - als ein 37-jähriger Nordkirchener mit seinem Auto auf der Bahnhofstraße im Nordkirchener Ortsteil Capelle unterwegs war. Polizeibeamten hielten ihn an, um ihn zu kontrollieren. Wie die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Coeafeld in einer Pressemitteilung erklärt, ergaben sich bei der Kontrolle Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum des Nordkircheners. Also folgte ein sogenannter Drogenvortest.

Als dieser Drogenvortest abgeschlossen war, hatten die Beamten das Ergebnis schnell zur Hand: Der Drogenvortest verlief laut Polizei positiv und habe den Verdacht auf Drogenkonsum beim 37-jährigen Nordkirchener bestätigt.

Weiterfahrt untersagt

Das hatte Folgen für den Mann: Dem Nordkirchener wurde laut der Polizei-Pressemitteilung eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Solche Drogenvergehen am Steuer sind nicht selten. Allein seit Anfang dieses Jahres hat die Kreispolizeibehörde Coesfeld rund 20 Pressemitteilungen heraus gegeben, bei denen nach Kontrollen im Kreis Coesfeld ähnliche Verstöße zu vermelden waren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt