Nordkirchener Familien suchen im Wasser nach ganz besonderen Spuren

Umweltaktion

Zu einer Umweltaktion laden der Lippeverband und das Biologische Zentrum Familien aus der Gemeinde Nordkirchen ein. Sie wollen damit für die richtige Entsorgung von Medikamenten werben.

Nordkirchen

, 18.06.2020, 11:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lippeverband und Biologisches Zentrum laden zu kostenlosen Umweltaktionen ein.

Lippeverband und Biologisches Zentrum laden zu kostenlosen Umweltaktionen ein. © Klaus Baumers

Dass Gülle und Pestizide im Trinkwasser ein großes Problem sind, ist vielen Menschen bekannt. Aber es gibt ein weiteres Problem für die Wasserwirtschaft - Medikamente. Der Lippeverband und das Biologische Zentrum Lüdinghausen starten eine Gemeinschaftsaktion.

Sie laden Familien aus Nordkirchen, Südkirchen und Capelle am Samstag, 27. Juni ein, das Unterwasserreich des Libellenteichs im Schlosspark Nordkirchen zu untersuchen. Gemeinsam erforschen Kinder und Erwachsene wie Wassertiere atmen, was sie fressen und was sie über den ökologischen Zustand eines Gewässers verraten können.

Mit der Kampagne werben der Wasserverband und Gemeinde Nordkirchen für eine umweltgerechte Entsorgung von Medikamenten. „Medikamentenreste gehören weder in den Abfluss noch ins Klo“, betonen die Veranstalter.

Drei Gruppen können das Unterwasserreich erkunden

Bundesweit lassen sich derzeit über 150 Arzneimittelwirkstoffe in Gewässern nachweisen. Angesichts einer alternden Gesellschaft droht ein weiterer Anstieg. Experten gehen davon aus, dass der Verbrauch an Arzneimitteln in den nächsten Jahren deutlich steigen wird.

Die Umweltaktionen starten am Samstag, 27. Juni um 10, 12 und 14 Uhr und dauern jeweils zwei Stunden. Anmeldungen nimmt das Biologische Zentrum unter Tel. (02591) 4129 entgegen. Die Teilnahme ist pro Veranstaltung auf zwölf Personen begrenzt.

Lesen Sie jetzt