NRW-Unfallatlas: So sicher ist Nordkirchen im Vergleich mit anderen Orten

mlzÜbersicht aller Unfälle

Gibt es in der Gemeinde Nordkirchen Unfall-Schwerpunkte? Der NRW-Unfallatlas gibt für das Jahr 2019 Antworten und auch auf die Frage, wie sicher Nordkirchen im Vergleich mit anderen Orten ist.

Nordkirchen

, 04.08.2020, 15:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach dem tragischen Unfall Ende Februar 2020, bei dem ein Fußgänger an der Verkehrsinsel am Capeller Tor in Nordkirchen tödlich verletzt wurde, stellt sich die Frage: Gibt es besonders riskante Stellen für Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer in Nordkirchen? Aufschluss - zumindest was das Jahr 2019 angeht - gibt der Unfallatlas des statistischen Landesamtes IT NRW, der kürzlich veröffentlicht wurde. Die Online-Datenbank (www.unfallatlas.statistikportal.de) ermöglicht es jedem, mithilfe einer interaktiven Karte genau nachzuvollziehen, wo es 2019 Unfälle mit Personenschaden gegeben hat - und, ob es Unfall-Schwerpunkte gibt.

Jeder rote Punkt auf der interaktiven karte stellt einen Unfall mit Personenschaden dar. Reine Blechschäden werden, wie IT NRW angibt, in der Auflistung nicht angezeigt. Der bereits beschriebene tödliche Unfall am Capeller Tor taucht noch nicht in der Übersicht auf.

Jetzt lesen

Insgesamt 32 Unfälle mit Personenschaden listet IT NRW 2019 für Nordkirchen auf. 39 Menschen wurden dabei verletzt, davon 13 schwer. Tödliche Unfälle hat es 2019 in Nordkirchen im Straßenverkehr nicht gegeben.

Insgesamt verteilen sich die Unfälle einigermaßen gleichmäßig auf die drei Ortsteile. Im Capeller Dorf sind 2019 die wenigsten Unfälle passiert: Auf der Gorfeldstraße / Ecke Bleckstraße kam es zu einem Unfall mit einem Schwerverletzten. Die restlichen Unfälle in und um Capelle verteilen sich auf den Außenbereich, wie das Altendorf (L671) - hier hat es zwei Unfälle mit Schwerverletzten gegeben. Ebenfalls zwei Unfälle in der Nähe zueinander ereigneten sich auf der Capeller Straße / Ecke Langenbrock und ein Stück weiter östlich auf der Werner Straße.

Am Kreisverkehr an der Münsterstraße / Cappenberger Straße ereignete sich 2019 ein Unfall.

Am Kreisverkehr an der Münsterstraße / Cappenberger Straße ereignete sich 2019 ein Unfall. © Arndt Brede (Archiv)

Eine von zwei Unfall-Häufungen in der Schlossgemeinde findet sich in Südkirchen. Im zweitgrößten Ortsteil der Gemeinde zeigt die Karte insgesamt sieben Unfälle mit Personenschäden an. Zwei davon ereigneten sich nicht weit voneinander auf der Münsterstraße (L810): einmal kurz vor dem Ortseingang aus Richtung Nordkirchen kommend (Unfall mit Leichtverletzten unter Beteiligung von Radfahrern), einmal am ersten Kreisverkehr in Südkirchen (Unfall mit Leichtverletzten unter Pkw- und einem Fußgängerbeteiligung), also ein Stück weiter. Weitere Unfälle passierten auf der Unterstraße, der Cappenberger Straße und der Kaskampstraße.

Jetzt lesen

Mehr Unfälle verteilen sich auf den Ortsteil Nordkirchen. Hier hat es die zweite Unfallhäufung gegeben: zwei Unfälle an der Kreuzung Münsterstraße / Ecke Alte Ascheberger Straße und Schloßstraße mit Schwer- und Leichtverletzten.

Im Nordkirchener Ortskern sind zwei Unfälle erfasst, die nicht in direkter, aber zumindest in gewisser Nähe zueinander liegen: einmal an der Kreuzung Schloßstraße / Ecke Mühlenstraße und ein Stück weiter auf der Mühlenstraße.

Gemeinde schneidet im Vergleich der Kommunen gut ab

Insgesamt belegt die Gemeinde Nordkirchen mit Rang 338 einen der hinteren Plätze, was die Unfallhäufigkeit angeht. Den traurigen ersten Platz in dieser Kategorie belegt in Nordrhein-Westfalen die Stadt Borgholzhausen im Kreis Gütersloh mit einer Unfallhäufigkeit von 7,0 auf 1000 Einwohner. Zum Vergleich: Nordkirchen hat eine Unfallhäufigkeit von 3,2 auf 1000 Einwohner. Den besten Wert (Rang 396) belegt Schlangen im Kreis Lippe mit 1,8. Dort wurden allerdings 2019 zwei Menschen im Straßenverkehr getötet.

Nordkirchens Nachbarstadt Selm belegt mit einer Unfallhäufigkeit von 3,3 und insgesamt 85 Unfällen mit Personenschaden Rang 317. Mit einer Unfallhäufigkeit von 5,1 belegt die Gemeinde Ascheberg hingegen Rang 70. Lüdinghausen liegt mit einer Unfallhäufigkeit von 5,3 auf Rang 48.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt