Coronavirus im Kreis Coesfeld

Olfen bleibt die Stadt im Kreis mit den meisten aktiven Coronafällen

Die Zahlen in Olfen steigen weiter. Zwölf Neuinfektionen sind am Donnerstag (3. Dezember) gemeldet worden. Auch in Nordkirchen ist ein neuer Fall hinzugekommen.
Die Coronazahlen in Olfen steigen weiter. © picture alliance/dpa

Es bleibt dabei: Auch am Donnerstag (3. Dezember) ist Olfen die Stadt im Kreis Coesfeld, in der es zurzeit die meisten aktiven Coronafälle gibt. Im Vergleich zum Vortag sind am Donnerstag zwölf Neuinfektionen zur Statistik dazu gekommen. 82 Menschen in der Steverstadt sind jetzt aktuell mit Corona infiziert. Zum Vergleich: Mit 46 aktuell Infizierten liegt die Stadt Lüdinghausen auf Platz zwei im Kreisvergleich – und damit sehr deutlich hinter Olfen.

Im St.-Vitus-Stift hat es, wie berichtet, mehrere Ansteckungen gegeben. Auf die Fälle in dem Altenwohnhaus sei die Häufung der Fälle im Südkreis zurückzuführen, hatte der Kreis Coesfeld in einer Pressemitteilung erklärt.

Insgesamt hat es in dem Landkreis seit Ausbruch der Krise 2207 bestätigte Coronafälle gegeben. 1911 davon gelten mittlerweile wieder als genesen, 269 Menschen sind aktuell aktiv infiziert. Darüber hinaus hat es im Kreis Coesfeld in den letzten Monaten 27 Corona-Todesfälle gegeben.

Am Donnerstag sind zur Kreisstatistik insgesamt 35 Neuinfektionen dazugekommen. Neben den zwölf neuen Fällen in Olfen hat es auch einen weiteren bestätigten Fall in Nordkirchen gegeben. Dort gibt es nun aktuell 18 aktive Fälle. Insgesamt wurden in der Schlossgemeinde seit Ausbruch der Pandemie 120 Coronafälle dokumentiert – 101 gelten als gesundet, einen Todesfall hat es in Nordkirchen schon in Zusammenhang mit dem Virus gegeben.

In Olfen gab es bereits zwei Todesfälle – zuletzt am Mittwoch (2. Dezember) war einer bekannt geworden. Insgesamt hat es in Olfen seit Pandemiebeginn 242 bestätigte Coronainfektionen gegeben. 158 Fälle gelten als gesundet.

Der Inzidenzwert für den Kreis Coesfeld liegt bei 54,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (Stand: 3. Dezember, 0 Uhr).

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.