Zum Beispiel im Schlosspark ist das Ordnungsamt der Gemeinde regelmäßig unterwegs. Häufig befassen sich die Mitarbeiter aber auch mit Beschwerden, die von Bürgern eingehen. © Arndt Brede
Bürgerbeschwerden

Ordnungsamt in Nordkirchen geht durch Corona mehr Beschwerden nach

Die Coronakrise hat sich auch beim Ordnungsamt der Gemeinde Nordkirchen bemerkbar gemacht. Dabei geht es allerdings nicht um Beschwerden zum Thema Corona.

Mehrere Lockdowns und unzählige Verordnungen und Regeln zum richtigen Verhalten in der Coronakrise hat sich auch auf die Arbeit in den Ordnungsämtern der Kommunen ausgewirkt. Die Beschwerden aus der Bürgerschaft haben zugenommen. Was für die Nachbarstadt Selm gilt, hat auch die Gemeinde Nordkirchen in den vergangenen 14 Monaten registriert, wie Alina Kundt, Leiterin Fachbereich Bürgerservice, Familie, Soziales im Nordkirchener Rathaus auf Anfrage dieser Redaktion bestätigt.

Um etwa 22 Prozent hat die Zahl der Bürgerbeschwerden bei der Gemeinde im Jahr 2020 zugenommen, wie Alina Kundt sagt. In einem durchschnittlichen Jahr gingen im Rathaus etwa 450 Beschwerden und Hinweise ein. Im Jahr 2020 waren es etwa 100 mehr.

Meldungen bestätigen sich meistens

Die Fachbereichsleiterin sieht die Hauptgründe darin, dass viele Menschen durch Homeoffice, Homeschooling und so weiter mehr Zeit zu Hause verbringen würden und die Stimmung teilweise einfach angespannt beziehungsweise gereizt sei.

Die meisten Beschwerden gehen dabei gar nicht zu vermeintlichen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung ein, wie Alina Kundt deutlich macht.

Das Ordnungsamt bekomme hauptsächlich Meldungen zu „Verstößen wegen Falschparkens, Hundeangelegenheiten (Kot, Landeshundegesetz, Lärm) sowie sonstiger Immissionsschutzangelegenheiten“.

Die Trefferquote ist dabei relativ hoch: „Bei zeitnaher Feststellung bestätigen sich etwa bis zu 70 Prozent der gemeldeten Beschwerden als tatsächliche Verstöße“, macht Alina Kundt deutlich.

Über den Autor
Redaktion Selm
Jahrgang 1985, fasziniert von digitalen, technischen und lokalen Themen.
Zur Autorenseite
Karim Laouari
Lesen Sie jetzt