Pianistin Alexandra Sostmann macht am 31. März den Anfang bei der Schlosskonzerte-Reihe

Schlosskonzerte Nordkirchen

Die Schlosskonzerte Nordkirchen gehen in eine neue Saison: Sieben klassische Konzerte können die Besucher im Festsaal der Oranienburg des Barockschlosses genießen. Die Termine im Überblick.

Nordkirchen

von Petra Kriegler

, 26.03.2019, 16:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Pianistin Alexandra Sostmann eröffnet die Reihe der Schlosskonzerte in Nordkirchen

Die Pianistin Alexandra Sostmann eröffnet die Reihe der Schlosskonzerte in Nordkirchen © Anatol Kotte

Die Veranstaltergemeinschaft aus Kreis Coesfeld, Gemeinde Nordkirchen, Fachhochschule für Finanzen und Kammermusikvereinigung Schloss Nordkirchen bietet wieder ein attraktives Programm.

Zudem gibt es stark ermäßigte Eintrittspreise für Schüler und Studierende. Die sonntägliche Reihe startet am Sonntag, 31. März, Beginn ist jeweils um 18 Uhr.

Ein Programm mit großer Bandbreite

Den Auftakt am 31. März bereitet die Pianistin Alexandra Sostmann; sie wird zum erlesenen Kreis jener Musiker gerechnet, die in ihren Programmen eine außergewöhnlich große stilistische und virtuose Bandbreite präsentieren.

Am 5. Mai sind dann Aleksandra und Alexander Grychtolik zu Gast: Das deutsch-polnische Musikerpaar begeistert das internationale Publikum durch seinen besonderen Gleichklang und sein vielseitiges Repertoire auf zwei Cembali.

Das Konzert am 9. Juni gestaltet das Noah Quartett: Die vier Streicher aus dem NDR Elbphilharmonie Orchester beeindrucken mit tiefem künstlerischem Verständnis und erstaunlicher klanglicher Homogenität.

Jetzt lesen

Das New Piano Trio tritt am 7. Juli auf – feingliedrig-zart, rhythmisch-virtuos, kraftvoll und weltoffen zugleich.

Der 8. September wird vom Monte Piano Trio gestaltet, das schon seit einigen Jahren die Gipfel der Musikwelt erstürmt.

Für den 13. Oktober 2019 kündigt sich das Liv Migdal Duo an; nach gefeierten Auftritten bei den großen internationalen Festspielen und in der Elbphilharmonie macht die junge Geigerin Liv Migdal zusammen mit der ebenfalls virtuosen Pianistin Jie Zhang in Nordkirchen Station.

Die Reihe beschließt dann am 3. November das Caucasian Chamber Orchestra: Als eine der bedeutendsten Friedensinitiativen im Kaukasus auf kulturellem Gebiet spielt das von Uwe Berkemer im Sommer 2005 gegründete Orchester auf höchstem internationalen Niveau.

Anreiz für junges Publikum

Die Konzerte im Oktober und November finden im Rahmen des Münsterland-Festivals statt. Damit auch ein jüngeres Publikum die Schlosskonzerte für sich entdecken kann, beträgt der Eintrittspreis für Schüler und Studierende pro Konzert nur 5,50 Euro, im Abonnement dann 30 Euro. Die regulären Eintrittskarten kosten jeweils 20 Euro (ermäßigt 17 Euro) und im Abo 112 Euro.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus den Nachbarstädten

Eine weitere Neuerung gibt es für Gäste aus Lüdinghausen: Für sie empfiehlt sich zur An- und Abreise der Taxibus der Linie R53. Die Euregio Verkehrsgesellschaft bietet an den Konzertabenden jeweils eine zusätzliche Rückfahrt um 20.16 Uhr ab der nahe gelegenen Haltestelle Plettenberger Hof an. Diese muss allerdings jeweils bis zum Samstagmittag unter Tel. (02591) 9 48 92 90 vorbestellt werden. Dort gibt es auch weitere Informationen zu dem Busangebot – beispielsweise für die Hinfahrt, die mit dem regulären Fahrplanangebot erfolgen kann.

Vorverkauf und Vorbestellung

Abos und Eintrittskarten sind in der Tourist Information Nordkirchen, Schloßstraße 11, erhältlich. Vorbestellungen sind unter Tel. (02596) 917500 oder per E-Mail möglich an: tourismus@nordkirchen.de

Die Veranstaltungsprogramme liegen unter anderem zum Mitnehmen im Nordkirchener Rathaus, Bohlenstraße 2, und in der Tourist Information, Schloßstraße, aus. Der Prospekt kann auch bei der Kulturabteilung des Kreises Coesfeld, Tel. (02591) 7 99 00 oder per E-Mail: kultur@kreis-coesfeld.de bestellt werden.

Das Programm enthält auch Informationen zur speziellen kulinarischen Begleitung, die das Schlossrestaurant Nordkirchen zu den Konzerten anbietet.

Lesen Sie jetzt