Sanitätskompanie feierte 60-jähriges Bestehen

Bürgerschützen

Die Sanitätskompanie der Nordkirchener Bürgerschützen hat ihr 60-jähriges Bestehen gefeiert. Im Frühjahr 1951 wurde bekannt, dass das erste Schützenfest in der Schlossgemeinde nach Kriegsende stattfinden sollte. Schon kurz darauf bildeten sich die ersten Kompanien.

NORDKIRCHEN

05.10.2011, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Höhepunkt war der Auftritt von "Herbert Knebel". In der Rolle des berühmten Comedian erfreute ein Kompaniemitglied mit „Anekdötchen ausse Gegend“. Die Kinder brachen zu einer „Schatzsuche“ auf, die Großen begannen mit dem Vogelschießen. Schließlich sollte es zum Jubiläum einen „eigenen“ Sanitäts-König geben. Nicht nur die Männer hielten auf den selbst erbauten König von Henning Sauer, auch die Frauen schossen fleißig mit.

Nach 117 Schuss fiel der Rest des Vogels. Marc Schlierkamp stand als Sanitäts-Schützenkönig fest. Zu seiner Königin wählte er Conny Raesfeld. Nachdem die Königskette überreicht und das Sanitäts-Lied gesungen war, wurde das neue Schützenpaar von Klaus Schütte mit der Kutsche durchs Dorf gefahren. Besonders freute sich die Sanitätskompanie über die Glückwünsche des amtierenden Nordkirchener Schützenpaares Gerd Wienke und Mary Kreienkamp. Außerdem wurden die Gründungsmitglieder Ludwig Kersting und Willi Bruchertseifer begrüßt.

Lesen Sie jetzt