Sinan und Vanessa führen Nordkirchen als Prinzenpaar durch die Session 2019

mlzKarneval in Nordkirchen

Vanessa Sicking-Voigt und Sinan Weber: So heißen die beiden Majestäten, die die Nordkirchener Narren 2019 durch die Karnevalszeit führen. Vor allem freuen sie sich dabei auf einen Termin.

Nordkirchen

, 28.02.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es liegt eine gewisse freudige Anspannung in der Luft an diesem Morgen im Haus 11 der Kinderheilstätte Nordkirchen. Umringt von ein paar anderen Schülern der Maximilian-Kolbe-Schule stehen Vanessa Sicking-Voigt und Sinan Weber am Dienstag unten kurz vor der Treppe. Sie in einem prachtvollen Kleid aus rotem Samt, er in einer fein bestickten Robe und mit großem Narrenhut. Unverkennbar: Bei den beiden 16-Jährigen handelt es sich um das diesjährige Nordkirchener Karnevalsprinzenpaar.

Auch Bürgermeister Dietmar Bergmann gratulierte.

Auch Bürgermeister Dietmar Bergmann gratulierte. © Marie Rademacher

„Und, wie geht es Ihnen so?“, fragt Sinan freundlich und gut gelaunt. Seine Wangen sind ein bisschen gerötet, was trotz seiner Lockerheit ein bisschen Aufregung verrät. Und Vanessa macht gar nicht erst einen Hehl daraus, dass sie am Samstag auf der Karnevalsparty in der Gesamtschule, dem ersten offiziellen Auftritt der beiden als Prinzenpaar, „total aufgeregt“ war.

Prinzenpaar fährt beim Umzug auf dem Wagen mit

Beim so genannten „Prinzenfrühstück“ am Dienstagmorgen hat sich das schon wieder ein bisschen gelegt. Aber wenn Vanessa an den Umzug am Nelkendienstag denkt, dann klopft das Herz schon wieder ein bisschen mehr. „Ich finde es so toll, dass wir dann auf dem Wagen mitfahren“, erzählt sie. Auch für Sinan war das ein Grund, warum er dieses Jahr unbedingt Prinz werden wollte.

In Nordkirchen ist es Tradition, dass immer im Wechsel in einem Jahr die Kinderheilstätte und in dem anderen Jahr die Caritas-Werkstatt aus dem Ort das Prinzenpaar stellt. Sinan geht auf der Maxi-Schule in die Berufspraxisstufe, Vanessa ist in der Oberstufe. Gemeinsam haben sie am Dienstag auch eine Spende vom Second-Hand-Markt-Team Nordkirchen angenommen.

Spende vom Second-Hand-Team

1000 Euro haben Nicole Benning und Margit Zimmer vom Vorstand des Vereins an das Prinzenpaar und an Andreas Pelster und Wolfgang Hülsbusch vom Verein Karnevalsumzug Nordkirchen übergeben. Denn: „Wir finanzieren uns rein aus Spenden – deshalb ist dieser Beitrag natürlich toll für uns“, so Wolfgang Hülsbusch. Rund 3000 Euro, so schätzt er, kostet es jährlich, den Umzug auf die Beine zu stellen. Für Versicherung und Sicherheit, Wurfmaterial, aber auch den Prinzenwagen, der immer von den Karnevalisten aus Ottmarsbocholt gekauft wird, fallen Kosten an.

Das Prinzenpaar Vanessa Sicking-Voigt und Sinan Weber nahm vom Second-Hand-Markt-Team einen Spende in Höhe von 1000 Euro entgegen.

Das Prinzenpaar Vanessa Sicking-Voigt und Sinan Weber nahm vom Second-Hand-Markt-Team einen Spende in Höhe von 1000 Euro entgegen. © Marie Rademacher

Der Umzug läuft am Nelkendienstag, 5. März. Los geht es um 13.33 Uhr. „Alle, die mitmachen möchten können mitmachen. Auch spontan noch“, sagt Andreas Pelster. Treffpunkt ist der Parkplatz der Maxi-Schule.

Der nächste Second-Hand-Markt in der Nordkirchener Gesamtschule, Am Gorbach, findet am 28. September 2019 statt. Ab 8.30 Uhr beginnt der Verkauf in der Spielzeugbörse, um 9 Uhr startet dann der Kleidungsverkauf.
Lesen Sie jetzt