Spielplätze in Nordkirchen dürfen sehr bald wieder benutzt werden

Corona-Krise

Noch im Laufe der Woche dürfen Spielplätze wieder geöffnet werden. Die Gemeinde Nordkirchen stellt das aber vor ein Problem, bei dem sie auf die Hilfe der Bürger angewiesen ist.

Nordkirchen

, 05.05.2020, 06:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Spielplätze in der Gemeinde, wie hier an der Weyhestraße, dürfen bald wieder benutzt werden

Die Spielplätze in der Gemeinde, wie hier an der Weyhestraße dürfen bald wieder benutzt werden. © Karim Laouari (Archiv)

Die ganz große Entlastung ist es noch nicht, vielen Eltern - gerade von kleinen Kindern - wird es trotzdem den Tagesablauf etwas erleichtern: Ab Donnerstag werden die Spielplätze wieder geöffnet. Die Gemeinde bereite sich schon auf den nächsten Schritt der Lockerung der Corona-Vorgaben vor. Das teilt Bürgermeister Dietmar Bergmann im Gespräch mit dieser Redaktion mit.

Das bedeutet, dass die Beschilderung, die jetzt noch an allen Spielplatz-Eingängen in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle angebracht ist, abgehängt wird, kündigt Bergmann an.

Komplizierter wird es für die Gemeinde sicherzustellen, dass die Kontaktregeln eingehalten werden. Was die veränderte Corona-Verordnung des Landes NRW offen lasse sei zum Beispiel, wie viele Kinder sich auf dem Spielplatz begegnen dürfen, erklärt Bergmann. „Die Gemeinde appelliert an die Eltern, verantwortungsbewusst zu handeln“, fügt der Bürgermeister hinzu. Nur, weil die Kontrollen schwieriger werden, wird die Gemeinde ihre Kontrollfahrten allerdings nicht einstellen, macht Bergmann deutlich.

Bereits zu Beginn der Corona-Schutzverordnungen hat die Gemeinde das Personal im Bereich Ordnung aufgestockt und gerade an den Wochenenden verstärkt kontrolliert. Das werde jetzt auch weiterhin der Fall sein, sagt der Bürgermeister.

Lesen Sie jetzt