Südkirchener sind entsetzt - Unbekannte zündeln in Pankratius-Kirche

Brandstiftung

Unbekannte haben am Montagvormittag in der Pankratius-Kirche gezündelt. Nur einem Zufall ist zu verdanken, dass der Schaden im überschaubaren Rahmen blieb. Es gibt bereits einen Verdacht.

Nordkirchen, Südkirchen

, 03.09.2019, 11:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Südkirchener sind entsetzt - Unbekannte zündeln in Pankratius-Kirche

Schwer beschädigt wurde die Kirchenbank durch das Feuer. © Kirchengemeinde

Komplett zerstört worden ist eine Kirchenbank in der St. Pankratius-Kirche am Montagmittag. Bislang unbekannte Täter hatten hier gezündelt. Zum Glück ist der Brand frühzeitig entdeckt worden, sodass ein viel größerer Schaden vermieden werden konnte.

„Unser Küster wollte durch den Kirchenraum zur Mittagspause gehen, dabei hat er das Feuer entdeckt“, sagt auf unsere Anfrage Verwaltungsreferentin Hildegard Rolf von der katholischen Kirchengemeinde St. Mauritius. Der Küster habe das Feuer auch löscht.

Katholische Kirchengemeinde hat Anzeige erstattet

Allerdings konnte er nicht verhindern, dass die Bank stark beschädigt wurde. „Wir haben Anzeige erstattet“, sagt Hildegard Rolf. Sie berichtete von einem Verdacht. Am Montagmorgen habe sich ein Kind beim Küster erkundigt, wie man Kerzen in der Kirche anzündet. Die betroffene Bank liegt in unmittelbarer Nähe zu den Opferlichtern. Ob dieses Kind später gezündelt hat, müssen weitere Ermittlungen ergeben.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es eine Straftat in der St.-Mauritius-Kirche gegeben. Hier hatten Unbekannte einen Opferstock aufgehebelt und Geld gestohlen. Zur Höhe des Schadens kann die Kirchengemeinde keine Aussage machen. Sie bittet die Bürger um verstärkte Aufmerksamkeit und „Auffälligkeiten direkt zu melden“. Ziel bleibt, die Kirchen ganztägig geöffnet zu lassen.

Lesen Sie jetzt