Unfall in Nordkirchen mit Auswirkungen auf den Feierabendverkehr

Unfall

Ein Schreck in der Abendstunde. Als viele auf dem Heimweg von der Arbeit waren oder von dem Adventsbasar der Caritas-Werkstätten, passierte am Freitag (22.11.) ein Unfall.

Nordkirchen

, 22.11.2019, 19:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfall in Nordkirchen mit Auswirkungen auf den Feierabendverkehr

Die Unfallstelle am Freitagabend (22.11.) in Nordkirchen. © Günther Goldstein

Ein Motorrad liegt auf der Seite, ein PKW steht etwas weiter: offenbar die beiden Fahrzeuge, die zusammengestoßen sind im Einmündungsbereich L810/Mühlenstraße. Die Szenerie wird blau erleuchtet: Polizei, Krankenwagen-Besatzung und Feuerwehr sind vor Ort.

Das Bild der Unfallstelle lässt Schlimmes vermuten. Der Sprecher der Leitstelle der Polizei gibt aber Entwarnung. „Ein Beteiligter wurde leicht verletzt“, sagt er am Freitagabend. Mehr sagt er aber nicht: Den genauen Unfallhergang lasse sich erst am Samstag schildern.

Fest steht, dass der Unfall Auswirkungen für den abendlichen Verkehr hat. Teilnehmer, der um 18 Uhr - also unmittelbar nach dem Unfall - beginnenden Fackelwanderung von den Caritas-Werkstätten im Nordkirchener Zentrum, sprechen von einem großen Verkehr-Durcheinander durch die Absperrungen während der Unfallaufnahme.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bauen in Nordkirchen
„Rosenstraße-Nord“: Hier soll bald neuer Platz entstehen für Baugrundstücke in Nordkirchen