Unfall: Verkehr war bis Dienstagfrüh eingeschränkt

B58 war gesperrt

Nachdem ein LKW am Montag auf der Bundesstraße 58 umgestürzt ist, hat es noch bis Dienstagvormittag Verkehrsbehinderungen gegeben. Die Straße war noch bis 5.15 Uhr am Dienstagmorgen gesperrt. Der Fahrer des LKW war bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt worden.

LÜDINGHAUSEN

, 26.01.2016, 11:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei dem Unfall auf der B58 am Montag wurde der Fahrer schwer verletzt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum Dienstagmorgen an.

Bei dem Unfall auf der B58 am Montag wurde der Fahrer schwer verletzt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum Dienstagmorgen an.

 Am Vormittag und Mittag kommt es noch immer hin und wieder zu Verkehrsbehinderungen,sagte ein Sprecher der Polizei im Kreis Coesfeld. Arbeiter seien damit beschäftigt, den Grünstreifen wieder zu befestigen. 

Bei dem schweren Unfall war der LKW aus noch ungeklärter Ursache in Höhe der Bauerschaft Emkum auf den Grünstreifen geraten. Der Fahrer verlor die Kontrolle, das Fahrzeug kippte auf die Seite. Der Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt. Wie es ihm geht, wusste die Polizei am Dienstag nicht. Sie konnte den Fahrer auch noch nicht zur Unfallursache befragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt